Auto weicht in letzter Sekunde aus

Biker touchiert BMW und stürzt - Traunreuter verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Obwohl der Motorradfahrer sich schwere Verletzungen zuzog, hatte er doch großes Glück, dass er mit dem Leben davon gekommen ist.
  • schließen

Altenmarkt - Glück im Unglück hatte ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Traunreut, der mit seiner BMW-Maschine von Truchtlaching kommend in Richtung Altenmarkt unterwegs war.

UPDATE, Mittwoch 13.31 Uhr: Polizeimeldung

Kurz vor Offling fuhr er in Schräglage eine langgezogenen Linkskurve an und nahm diese dabei so eng, dass er komplett auf der Gegenfahrbahn unterwegs war. Zeitgleich kam ihm ein 36-jähriger Traunreuter mit seinem BMW entgegen. Dieser riss geistesgegenwärtig sein Fahrzeug nach rechts ins Bankett und konnte so einen Frontalzusammenstoß verhindern.

Der Motorradfahrer touchierte lediglich noch den Außenspiegel, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stürzte er und zog sich mittelschwere Verletzungen zu. Er kam mit dem Rettungswagen ins Klinikum Traunstein. Sein Unfallgegner blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 6000 Euro.

Während das Motorrad abgeschleppt werden musste, konnte der Autofahrer seine Fahrt fortsetzen. Die freiwillige Feuerwehr aus Altenmarkt war mit 15 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen zur Verkehrsregelung am Unfallort.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Erstmeldung, 21.32 Uhr:

Am Dienstagabend, gegen 19.35 Uhr, war ein 24-jähriger Motorradfahrer mit seiner BMW-Maschine unterwegs von Seebruck in Richtung Altenmarkt auf der St2093. Kurz hinter dem sogenannten Peradinger Berg fuhr der Biker eine Linkskurve an. Diese nahm er so eng, dass erkomplett auf der Gegenfahrbahn unterwegs war. Den Kurvenausgang konnte er wohl, aufgrund seiner Schräglage, nicht mehr einsehen. 

Biker gerät mmt auf Gegenfahrbahn bei Altenmarkt

Zeitgleich kam ihm aus Richtung Altenmarkt ein BMW entgegen. Dieser sah nur einen kurzen Moment den entgegenkommenden Motorradfahrer. Er riss geistesgegenwärtig sein Auto nach rechts in den Graben, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Solch eine Situation hatte er bei vielen Fahrsicherheitstrainings eines bayrischen Automobilherstellers immer wieder trainiert. 

Der Motorradfahrer streifte nur noch den Spiegel des BMW und flog aus der Kurve in das angrenzende Feld. Hier zog er noch eine über 50 Meter lange Spur, bevor er im Feld zum liegen kam. Bei diesem Sturz verletzte er sich, ersten Angaben zufolge, mittelschwer. 

Er wurde durch den hinzugerufenen Notarzt versorgt und mit dem RTW ins Krankenhaus nach Traunstein verbracht. Die Feuerwehr aus Altenmarkt war mit 15 Mann und zwei Fahrzeugen zur Verkehrsregelung am Unfallort. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. Der Sachschaden liegt bei geschätzten 4.000 Euro. Das Motorrad musste abgeschleppt werden. Der Pkw konnte seine Fahrt fortsetzten. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Altenmarkt an der Alz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser