Mit Radl von Motorrad gezogen - Überschlag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Altenmarkt - Als die Polizisten die Bremsspur sahen, wurden sie stutzig - mit Recht: Denn so wie vom "Opfer" geschildert, hatte sich dieser Unfall wahrlich nicht zugetragen.

Ein Verkehrsunfall mit einem Radfahrer ereignete sich am Montag Abend gegen 20:10 Uhr im Gemeindebereich von Altenmarkt auf der Kreisstraße zwischen Gigling und Unterhilgen. Ein junger Mann war eigenen Angaben zufolge mit seinem Fahrrad von Hundsöd kommend auf die Kreuzung zugefahren, konnte dort nicht mehr rechtzeitig abbremsen und überschlug sich in eine angrenzende Wiese.

Nach Besichtigung der Unfallstelle war für die Polizeibeamten schnell klar, dass sich der Unfall so wie geschildert nicht ereignet haben kann. Insbesondere eine fast 13 Meter lange Bremsspur passte nicht so ganz zu der üblicherweise mit einem Fahrrad in der Ebene gefahrenen Geschwindigkeit.

Die Ermittlungen ergaben schließlich, dass sich der junge Radler ans Motorrad seines Freundes angehängt hatte und aufgrund der nassen Straße nicht mehr rechtzeitig vor der Kreuzung anhalten konnte. Da der Fahrer seines „Zugfahrzeuges“ zudem nicht die erforderliche Fahrerlaubnis für sein Gefährt besaß wird dieser nun unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich zur Verantwortung gezogen. Der Radler zog sich beim Sturz mittelschwere Verletzungen zu, er wurde mit Verdacht Handgelenks- und Schlüsselbeinfraktur in die Kreisklinik Trostberg eingeliefert.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser