Bürgernetzwerk beschäftigt sich mit Detailfragen *Mit Voting* 

Sicher und bequem von A nach B: "Mitfahrbankerl" in Amerang geplant

  • schließen

Amerang - "Mitfahrbankerl" machen das Trampen wieder hoffähig. Stationen für Mitnahmegelegenheiten solle es bald auch in Amerang geben. 

Tilo Teply, Vorstand des Ameranger Vereins Bürgernetzwerk, hat sich auf die Fahnen geschrieben, den Bürgern mit dem "Mitfahrbankerl" unter die Arme zu greifen wenn es darum geht sicher von einem Ort zum anderen zu kommen. 

An welchen Stellen wären Bankerl geeignet? 

Aktuell beschäftigt sich der Verein als Initiator mit der Standortsuche nach geeigneten Plätzen im Gemeindegebiet, wo die Bänke - zwei bis drei sollen es zu Beginn werden - aufgestellt werden könnten. Es sollte sich um möglichst prominente Plätze handeln, die gut einsehbar seien und auch sicher angefahren werden könnten. 

Teply schweben hier mitunter die Bushaltestellen vor. "Wenn sich Bus und Auto nicht in die Quere kommen, sehe ich kein Problem? Eine Einbuchtung zum Halten wäre bereits vorhanden, die könnten die Autofahrer sicher anfahren. Lediglich den Busverkehr dürften sie natürlich nicht einschränken." 

Gemeinsames Projekt mit Nachbarkommunen?

Dem Vereinsvorstand ist es besonders wichtig, dass die umliegenden Kommunen eingebunden werden. "Wenn ich von A nach B komme, möchte ich schließlich auch zurück", unterstreicht Teply im Gespräch mit wasserburg24.de. 

Er habe diesbezüglich bereits mit Nachbarkommunen wie Eiselfing, Bad Endorf und Wasserburg Kontakt aufgenommen. Die Innstadt hat das Thema der modernen Mitfahrgelegenheiten bereits im März in einer Ausschuss-Sitzung diskutiert - offen ist hier allerdings in erster Linie die Standortfrage. 

Teply erfuhr im Ameranger Gemeinderat am 10. April, als er das Konzept offiziell vorstelle, positive Rückmeldung. "Die Gemeinde möchte bei der Standortsuche unterstützend wirken, sollte es sich neben privaten in Frage kommende Grundstücken auch um welche handeln, die sich in Gemeindehand befinden", unterstreicht auch Anton Görgmayr von der Verwaltung gegenüber der Redaktion. 

Platz-Paten gesucht 

Neben der Suche nach geeigneten Plätzen beschäftigt sich das Ameranger Bürgernetzwerk auch mit der Frage nach möglichen Sponsoren. Außerdem sei noch offen, wie das Bankerl gestaltet werden soll, denn der Platz soll einen gewissen Wiedererkennungswert besitzen. Außerdem werden Platz-Paten gesucht, die das Ganze betreuen sollen. 

mb

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Amerang

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT