Garten-Crash: Unfallfahrer (25) war betrunken

+

Garching - Er wollte vor einer Kontrolle fliehen: Ein Autofahrer setzte seinen Volvo bei der Flucht in einen Garten. Doch das war für ihn noch lange kein Grund auszugeben:

Am Freitagabend, 17. Januar, wollte eine Streife der Polizei im Garchinger Ortsteil Hart kurz nach 23 Uhr eine routinemäßige Verkehrskontrolle bei einem Auto mit englischer Zulassung durchführen. Der 25-jährige Fahrer des Volvos missachtete die Aufforderung der Polizei und versuchte sich der Verkehrskontrolle zu entziehen. Wenige Meter weiter hatte seine rasante Fahrweise aber ein Ende: der Fahrer raste über einen Randstein in den Garten eines Anwesen in der Fabrikstraße.

Zeugenaussagen zufolge flüchtete der Fahrer sofort zu Fuß, woraufhin kurz darauf mehrere Fahrzeuge der Polizei nach dem Fahrer fahndeten und ihn stellen konnten. Ob der Fahrer alkoholisiert war, konnte die Polizei vor Ort noch nicht bestätigen.

UPDATE 10.52 Uhr

Wie die Polizei in Altötting am Vormittag mitteilte, war der Fahrer des Volvo alkoholisiert: Ein freiwillig durchgeführter Alkotest ergab einen Wert deutlich über 1,1 Promille. Der Fahrer ist zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.

Garching: Flucht endete im Garten

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Garching an der Alz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser