26-Jährige in Garching/Alz verletzt

Fett in einer Pfanne löst an Heiligabend Wohnungsbrand aus 

+

Garching an der Alz - Zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrparteienhauses wurden an Heiligabend gegen 16.15 Uhr Rettungskräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und Polizei an den Janischplatz unmittelbar an der B299 gerufen.

UPDATE, Montag 25. Dezember: 10.30 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Die Feuerwehren Garching an der Alz, Wald an der Alz und Altötting mussten am Heiligabend gegen 16.15 Uhr zu einem Wohnungsbrand am Janischplatz in Garching an der Alz ausrücken. In der Wohnung eines Mehrfamilienhauses hatten die Bewohner Fett in einer Pfanne so heiß werden lassen, dass sich dieses entzündete und die Küche in Brand steckte. 

Das Feuer breitete sich in der Wohnung weiter aus und verursachte noch im gemeinsamen Flur des Hauses schwere Rauchschäden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 40.000 Euro beziffert. Die ausgebrannte Wohnung war im Anschluss nicht mehr bewohnbar. Die restlichen Bewohner des Hauses konnten nach Löschung des Brandes jedoch wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Erstmeldung:

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand die Küche einer Wohnung im Erdgeschoss in Flammen und Bewohner waren noch im Haus. Die Feuerwehr brachte alle Bewohner in Sicherheit und nahm den Innenangriff unter schwerem Atemschutz vor. 

Küchenbrand in Garching an Heiligabend

Die Küche brannte komplett aus. Die Bewohnerin der Brandwohnung, eine 26-jährige Syrerin, kam mit leichten Verletzungen in die Kreisklinik nach Altötting.

Timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Garching an der Alz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser