Schwerer Unfall bei Garching an der Alz

Garchinger kracht frontal in den Gegenverkehr - drei Verletzte auf B299

+
  • schließen

Garching an der Alz - Ein schwerer Unfall mit drei Fahrzeugen hat sich am Mittwochabend auf der B299 ereignet. Die Bundesstraße musste komplett gesperrt werden.

Update, 7. März, 13 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Mittwoch, den 6. März, gegen 18.45 Uhr, befuhr ein 57-jähriger Garchinger mit seinem Auto die B299 in Richtung Garching. Im Waldstück vor Garching kam er aus bisher ungeklärten Gründen zu weit nach links und streifte dabei das Auto eines entgegenkommenden 30-jährigen Altöttingers. 

Anschließend kollidierte er frontal mit dem dahinter fahrenden Wagen eines 51-jährigen Erlbachers. Die Fahrzeuge des Erlbachers und des Garchingers wurden dadurch in den Straßengraben geschleudert. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Alle drei beteiligten Fahrzeugführer wurden jedoch nur leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht. Wegen der Bergung der Fahrzeuge war die B299 für etwa zwei Stunden gesperrt. Die Feuerwehr Garching war mit drei Fahrzeugen und 15 Mann zur Verkehrsregelung im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Update, 7. März, 7.25 Uhr - Bilder vom Einsatz

Schwerer Unfall auf B299 bei Garching an der Alz

Update, 20.13 Uhr: Drei Verletzte bei schwerem Unfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist es am Mittwochabend gegen 19 Uhr auf der B299 bei Garching gekommen.

Ein 57-jähriger Garchinger war mit seiner Mercedes A-Klasse in Fahrtrichtung Garching unterwegs. Auf Höhe von Hart kam er aus bislang ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr. Dort touchierte er zunächst einen 3er-BMW eines 29-jährigen Altöttingers und prallte anschließend frontal mit einem entgegenkommenden BMW X6 zusammen, der von einem 51-jährigen Erlbacher gelenkt wurde. 

Alle drei Fahrzeuglenker befanden sich alleine in ihren Fahrzeugen. Sie erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen und wurden von den Rettungsdiensten in die Kreisklinik nach Altötting eingeliefert. 

Die Feuerwehr Garching war zum Absichern der Unfallstelle, zur Verkehrslenkung und zur Fahrbahnreinigung im Einsatz. 

Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge musste die B299 zwischen Unterneukirchen und Garching komplett gesperrt werden.

Erstmeldung

Mittwochabend hat sich ein Unfall auf der B299 ereignet. Laut ersten Informationen von vor Ort sind auf Höhe Garching an der Alz drei Fahrzeuge zusammengekracht. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt.

Laut Informationen unseres Reporters vor Ort, wurden bei dem Unfall keine Personen eingeklemmt. Ob und wie schwer Personen verletzt wurden, ist derzeit noch nicht bekannt.

Ein Erstfoto vom Unfallort.

Die B299 ist zwischen Unterneukirchen und Garching derzeit komplett gesperrt. Einsatzkräfte sind vor Ort.

Weitere Informationen und Bilder folgen!

mh/TimeBreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Garching an der Alz

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser