Frontal-Crash: 18-Jährige bestreitet Schuld

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Garching - Eine junge Autofahrerin krachte am Dienstag innerorts in einer Kurve in einen Honda-Fahrer. Die 18-Jährige bestreitet, auf die andere Fahrbahn geraten zu sein.

UPDATE 11 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Dienstag fuhr eine 18-jährige Autofahrerin aus Unterneukirchen gegen 20.30 Uhr auf der Staatsstraße 2355 (Kaindlstraße) von Kaindl in Richtung Garching. Etwa am Beginn von Garching soll sie auf die linke Fahrbahnseite geraten sein. Sie selbst bestreitet dies. Ein entgegenkommender 31-jähriger Autofahrer aus Waldkraiburg wollte in ein linksseitig der Straße befindliches Feld ausweichen, was jedoch nicht gelang.

Die beiden Fahrzeuge stießen frontal zusammen. Beide Fahrzeuglenker wurden leicht verletzt und kamen mit dem Rettungsdienst ins Kreisklinikum Altötting. Der Gesamtschaden beträgt ca. 14.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Erstmeldung vom Dienstag:

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend gegen 19.45 Uhr auf der Kaindlstraße in Garching gekommen. Eine 18-jährige Unterneukirchnerin war mit einer Mercedes C-Klasse von Engelsberg kommend in Richtung Garching unterwegs.

Kurz vor der Kreuzung zur Bahnhofstraße kam sie vermutlich in einer Rechtskurve zu weit nach links und prallte dort mit einem entgegenkommenden Honda Accord zusammen, welcher von einem 31-jährigen Waldkraiburger gelenkt wurde. Beide Fahrzeuglenker wurden mit leichten Verletzungen ins KrankenhausAltötting eingeliefert.

Fahranfängerin (18) kracht in Gegenverkehr

Timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Garching

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser