Große Übung an der Garchinger Hauptschule

+

Garching an der Alz - Kabelbrand im Garderobenraum: die Freiwillige Feuerwehr Garching hat eine große Übung in der Hauptschule absolviert.

Dieses Jahr wurde in der Hauptschule Garching eine Brandmeldeanlage installiert. Anlass genug für die Feuerwehr Garching um im Schulhaus eine Großübung durchzuführen.

Angenommen wurde eine starke Rauchentwicklung durch einen Kabelbrand in einer Elektro-Verteilung die in einem Garderobenraum untergebracht ist. Durch die dort deponierte Kleidung kam es zu einer Brandausbreitung wodurch eine Schulklasse mit Lehrer vom Rauch eingeschlossen wurde da das Treppenhaus ebenfalls verraucht war.

Die Feuerwehr kontrollierte nach ihrem Eintreffen die Brandmeldezentrale und schickte einen Trupp unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung vor. Die eingeschlossenen Personen, die von der Jugendgruppe der Feuerwehr dargestellt wurden, evakuierten die Wehrmänner über die Drehleiter. Weitere Massnahmen waren die Entrauchung des Treppenhauses sowie die Registrierung der evakuierten Personen an einer Verletztensammelstelle.

Die Einsatzübung verlief reibungslos und gegen 21 Uhr konnte der Zweite Kommandant der Wehr, Josef Langschartner jun. das Kommando: "Übungsende!" geben. Nach der Besprechung in der Mensa gab es eine Brotzeit für alle Teilnehmer die vom Rektor der Schule, Kurt Landthaler, spendiert wurde.

Ein großer Dank gilt auch dem Hausmeister der Schule, Herrn Uwe Sygulla, der bei der Übungsvorbereitung stets hilfreich zur Stelle war.

Carsten Musch, Feuerwehr Garching/Alz

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser