Unfall bei Kienberg

Mann (25) übersieht Gegenverkehr - Mutter und Tochter (7) verletzt

+

Kienberg - Am Mittwochabend kam es zu einem Crash zwischen zwei Fahrzeugen. Eine Frau und ihre kleine Tochter wurden dabei leicht verletzt.

Zu einem heftigen Unfall kam es am Mittwochabend gegen 17 Uhr am Ortsausgang von Kienberg in Richtung Rabenden auf der TS 31. Ersten Informationen zufolge war ein 25–jähriger Fahrer eines VW Passat aus dem Raum Nürnberg unterwegs von Rabenden kommend, in Richtung Kienberg. Am Ortseingang wollte er nach links in die Ortmaringer Straße einbiegen. 

Heftiger Unfall bei Kienberg: Mutter und Tochter leicht verletzt

Hierbei übersah er eine 37–jährige Lenkerin eines Mazdas, die mit ihrer etwa 7-jährigen Tochter in Richtung Rabenden unterwegs war. Der Mazda prallte mit voller Wucht in die Beifahrerseite des VW. Dieser wurde um 180 Grad gedreht und landete in einer Hecke eines angrenzenden Grundstückes. Während der VW-Fahrer den Unfall unverletzt überstand, wurden die Mutter und Ihre Tochter laut Informationen vor Ort leicht verletzt. 

Das BRK, das mit einem RTW vor Ort war, habe die Fahrzeuglenkerin zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus nach Trostberg gebracht. Die Tochter sei von der Großmutter an der Unfallstelle abgeholt worden, da die Verletzungen keinen Krankenhausaufenthalt erfordert haben. Die Feuerwehr aus Kienberg war mit etwa zwölf Einsatzkräften zur Verkehrslenkung und Reinigung der Unfallstelle am Einsatzort. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Kienberg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT