+++ Eilmeldung +++

Ehemalige "GEZ"-Gebühr

"GEZ"-Urteil gefallen: Rundfunkbeitrag in den wesentlichen Punkten verfassungsgemäß

"GEZ"-Urteil gefallen: Rundfunkbeitrag in den wesentlichen Punkten verfassungsgemäß

Unfall bei Kienberg

BMW-Fahrer verliert Kontrolle über Wagen und überschlägt sich in Straßengraben

+
Die Feuerwehr Trostberg kam glücklicherweise zufällig an der Unfallstelle vorbei und leistete sofort Hilfe.

Kienberg - Mittelschwere Verletzungen erlitt ein 24-jähriger Waginger bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Kienberg.

Update, Mittwoch 10.55 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Er war um 19.40 Uhr mit seinem BMW auf der Staatsstraße 2351 von Kienberg in Richtung Trostberg unterwegs. In einer leichten Rechtskurve kam er nach rechts auf das Bankett und verlor beim Gegenlenken die Kontrolle über sein Fahrzeug. Schließlich fuhr er in den Straßengraben und überschlug sich dort.

Mit mittelschweren Verletzungen wurde der 24-Jährige in das Trostberger Krankenhaus eingeliefert. Am BMW entstand Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro. Das Fahrzeug musste mittels Kran geborgen werden. Zur Absicherung der Unfallstelle und der Straßenreinigung war die Feuerwehr aus Trostberg mit fünf Kräften, sowie die Kienberger Feuerwehr mit 15 Kräften im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Erstmeldung:

Bilder: BMW überschlägt sich bei Trostberg

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 24-jähriger Mann mit seinem BMW unterwegs von Kienberg kommend auf der St2357 in Richtung Trostberg. Auf Höhe Simering kam er nach rechts in das Bankett. Beim Gegensteuern verriss der junge Fahrer vermutlich das Fahrzeug und kam ins Schleudern. 

Er stürzte mit dem Pkw einen kleinen Abhang hinunter und überschlug sich in einem Feld. Hierbei wurde er mittelschwer verletzt. Die Trostberger Feuerwehr, die sich gerade auf den Weg zu einer Maschinistenübung befand, kam zufällig als einer der Ersten zu der Unfallstelle. 

Sie übernahmen sofort die Erstversorgung des Unfallopfers und leuchteten die Unfallstelle aus, bevor die Kollegen der Feuerwehr aus Kienberg eintrafen. Das BRK war noch mit einem Rettungswagen vor Ort und brachten den Verunglückten ins Klinikum nach Trostberg. 

Die Feuerwehr aus Kienberg war mit 15 Einsatzkräften an der Unfallstelle. Sie übernahmen die Reinigung der Fahrbahn sowie die Verkehrslenkung, da die St2357 für ca. eine Stunde gesperrt war. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der PKW musste abgeschleppt werden. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Kienberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser