Polizei beendet Drogenparty

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kienberg/Trostberg - Einsatzreich war die Nacht für die Polizei: Erst beendete sie in Kienberg eine Drogenparty, dann schnappte sie bei Trostberg einen jungen Alkohol-Sünder.

Polizei beendet Drogenparty

In der Nacht vom 18.05. auf den 19.05.2013 wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Trostberg zu einem Anwesen in Kienberg geordert, da sich Anwohner stark durch Partylärm im Garten in ihrer Ruhe gestört fühlten. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung konnten anfangs keine Gäste festgestellt werden. Die Beamten machten sich daher auf die Suche nach einem Verantwortlichen und konnten ihn und einige Gäste im Wohnhaus antreffen.

Dabei fiel ihnen sehr starker Marihuanageruch im Haus auf. Der 20-jährige Gastgeber der Gartenparty hatte mittlerweile auch bemerkt, dass er die Polizei im Haus hat und machte auf sich aufmerksam. Ihm war der vorangegangene Konsum von Drogen deutlich anzumerken. Eine darauf folgende Durchsuchung brachte ein ganzes Sammelsurium an Rauschgiftutensilien und Betäubungsmitteln zum Vorschein. Die Veranstaltung wurde aufgelöst und der junge Kienberger wurde wegen diverser Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

Alkoholisiert gegen Stromkasten

Am Pfingstsonntag, gegen 2.30 Uhr, befuhr ein 20-jähriger Trostberger mit seinem Pkw die Gemeindeverbindungsstraße von Deinting kommend Richtung Kendling. Auf Höhe der Abzweigung des Fahrradweges, der zur Buchenstraße führt, kam er alkoholbedingt nach rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einen Telefonmasten und kollidierte anschließend frontal mit einem Stromverteilerkasten.

Bei dem 20-jährigen wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab einen Wert über zwei Promille. Der Trostberger erlitt durch freilegende Stromkabel einen Stromschlag. Er wurde in der Kreisklinik Trostberg untersucht. Außerdem musste er sich einer Blutentnahme unterziehen.

Der Führerschein des 20-jährigen wurde sichergestellt. Am Pkw wurde die Front stark beschädigt. Es entstand Sachschaden von ca. 8000 Euro. Die Stadtwerke Trostberg kümmerten sich umgehend um die Beseitigung des Schadens. Den 20-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol. Er muss mit einem langen Führerscheinentzug rechnen.

Pressemeldungen Polizei Trostberg und Traunreut

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser