Trostbergerin (18) übersieht Auto

Burghausen - Vier Verletzte bei Kreuzungs-Crash: Eine Fahranfängerin aus Trostberg hat am späten Freitagabend in Burghausen ein Auto übersehen.

Am Freitag, 19. August, gegen 22.45 Uhr, wollte eine 18-jährige Trostbergerin mit einem Toyota Avensis die Robert-Koch-Straße aus Richtung Anton-Riemerschmid-Straße kommend in Fahrtrichtung Innenstadt überqueren. Offenbar bemerkte die ortsunkundige Fahrerin den Kreuzungsbereich sowie den kreuzenden Peugeot einer 37-jährigen Burghauserin zu spät, so dass ein Unfall nicht mehr zu vermeiden war. Die beiden Pkw stießen im Kreuzungsbereich mit ihren Frontseiten zusammen und schleuderten anschließend über die Kreuzung hinaus. Dabei geriet die Trostbergerin mit dem Toyota ihres Vaters auf den Gehweg. Der Toyota kam letztlich auf dem Eingangspodest einer angrenzenden Versicherungsagentur zum Stillstand.

Die Fahrerin des Peugeot wurde bei dem Unfall schwerer verletzt und musste vom BRK ins Klinikum Altötting gebracht werden. Die Unfallverursacherin und ihre zwei etwa gleichaltrigen Begleiterinnen aus Garching wurden mit leichten Verletzungen im Krankenhaus Burghausen ambulant behandelt.

Beide Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden, welcher auf insgesamt 15.000 Euro geschätzt wird. Dazu kommt der Schaden an der ramponierten Treppe.

Im Einsatz war zudem die Feuerwehr Burghausen, deren Kräfte die Fahrbahn säuberten und ausgelaufene Betriebsstoffe von beiden verunfallten Pkw entfernten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser