Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatz der Feuerwehren in Oberneukirchen

Schulbus fängt an zu qualmen - 27 Kinder werden von Busfahrer gerettet

Feuerwehren aus Oberneukirchen, Mühldorf, Flossing und Grünbach wurden zu einem Schulbusbrand gerufen.
+
Feuerwehren aus Oberneukirchen, Mühldorf, Flossing und Grünbach wurden zu einem Schulbusbrand gerufen.

Am Montagmorgen (21. März) wurde ein Schulbus von dessen Fahrer evakuiert, da der Bus während der Fahrt angefangen hatte zu qualmen.

Oberneukirchen – Am Montagmorgen (21. März) gegen 7.40 Uhr fing in Oberneukirchen ein Schulbus an aus der Lüftung zu qualmen. Im Bus befanden sich wohl 27 Schulkinder und der Fahrer, so die Informationen von vor Ort. Der Busfahrer hatte den besetzten Bus evakuiert und dann den Notruf abgesetzt. Es wurden das BRK mit mehreren Rettungswägen und Einsatzleiter, sowie die Feuerwehren aus Oberneukirchen, Mühldorf, Flossing und Grünbach zum Weiler Garrer alarmiert.

Feuerwehren in Oberneukirchen wegen qualmendem Schulbus

Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.
Am Montagmorgen (21. März) begann in Oberneukirchen ein Schulbus zu qualmen.  © fib/Eß

Die Einsatzkräfte fanden an der Klimaanlage wohl recht schnell Teile, die schon verschmorten, entfernten und löschten diese ab. Innerhalb kurzer Zeit kam ein Ersatzbus und brachte die Kinder dann zur Schule. Verletzt wurde nach derzeitigem Stand niemand. Die Ursache für den Brand war laut Informationen von vor Ort wohl ein Technischer Defekt. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 bis 20.000 Euro geschätzt.

vh