Seit Jahren Anwohnerbeschwerden

Ärger reißt nicht ab: Was tun gegen Abkürzungsverkehr?

+
Die Beschilderung wäre eigentlich klar und deutlich: Lkw-Durchgangsverkehr verboten, Verkehrsführung nach Süden über die B304.
  • schließen

Obing - Wer aus Obing nach Seeon will wird eigentlich über die Staatsstraße am Ort vorbei geleitet. Wie kann der Abkürzer durchs Wohngebiet für Autofahrer unattraktiver gemacht werden?

"An schönen Tagen fahren durch die Seeoner Straße teilweise bis zu 5000 Autos und stehen von 15.30 Uhr bis 20.30 Uhr Auto an Auto. Die Anwohner müssen sich an schönen Tagen entscheiden ob Abgase oder Kaffeeduft!", schrieb uns vor längerer Zeit bereits ein User über unser Meldeportal "Pinweis". Immer wieder wird die Seeoner Straße als vermeintlicher Abkürzung in Richtung Seeon und Seebruck genommen.

Start Obing, Ziel Seeon: Zeit spart man sich laut "Google Maps" über die Seeoner Straße nicht.

Lkw über 3,5 Tonnen dürfen eigentlich nicht durch und die Verkehrsführung  nach Süden geht am Ort vorbei, über B304 und St2094. Die Route ist zwar einen knappen Kilometer länger, aber meist wohl schneller. "Die Anlieger der Seeoner Straße sind noch immer nicht einverstanden", so Obings Geschäftsleiter Ludwig Mörner gegenüber chiemgau24.de. Daher kam das Thema am Dienstag erneut in die Gemeinderatssitzung.

Auch Busse dürfen künftig nicht mehr durch

Wie kann das Verkehrsaufkommen in der Seeoner Straße zurückgedrängt werden? Beschlossen wurde noch nichts, doch viele Ideen wurden zusammengetragen: Die "Kommunale Verkehrsüberwachung" könnte den Lkw-Verkehr und die 30er-Beschränkung kontrollieren, auch Straßenverengungen und provisorische Fahrbahnteiler wurden diskutiert. Die Verwaltung soll nun prüfen, was realisierbar ist und was nicht.

Vielen Anwohnern wäre eine Schließung der Straße am liebsten. Das Durchfahrtsverbot für alle ohne Anliegen, das bisher nur für Lkw gilt, soll künftig auch auf Busse ausgeweitet werden - dazu hat man sich schon entschlossen, auch mit der Polizei ist das geklärt. "Aber insgesamt weniger Verkehr wird es in der Seeoner Straße wahrscheinlich nicht geben", so Mörner abschließend. 

xe

Zurück zur Übersicht: Obing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser