Baumfäll- und Rodungsarbeiten ab Montag

Arbeiten für Ortsumfahrung Obing nehmen weiter Fahrt auf

Obing - Der Neubau für die Ortsumfahrung von Obing läuft seit einigen Wochen. Am Montag beginnen an der Neubaustrecke Baumfäll- und Rodungsarbeiten östlich der Kreisstraße TS8 bis auf Höhe des Weilers Autschachen.

Insgesamt werden diese Arbeiten in vier Abschnitte aufgeteilt. Am Montag geht es los mit den Baumfällarbeiten. Da müssen jetzt erstmal die größeren Bäume, Büsche und ihre Wurzeln dran glauben. Gleichzeitig wird untersucht, ob sich noch irgendwelche Waffen aus dem Zweiten Weltkrieg im Boden verstecken, wie der Radiosender Bayernwelle nun berichtet. Nach den Holzarbeiten wird dann auch noch überprüft, ob es im Bereich des Neubaus der Obinger Ortsumfahrung vielleicht Bodendenkmäler gibt. Denn Forscher vermuten, dass im Boden auch noch Denkmäler aus der römischen Kaiserzeit stecken.

Wegen all dieser Arbeiten kündigt das Staatliche Bauamt jetzt schon an: Während der Holzfällarbeiten kann es immer wieder zu Behinderungen auf den Zu- und Abfahrten zu den Obinger Waldbereichen geben. Außerdem wird es ab 12. Dezember auch eine einwöchige Vollsperrung der B304 inklusive einer Umleitung geben.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Felix Kästle (Symbolbild)

Kommentare