Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kleinlok bringt das Friedenslicht

Lokalbahner wollen ein Zeichen für Zusammenhalt setzen

Lokalbahner wollen ein Zeichen für Zusammenhalt setzen.
+
Lokalbahner wollen ein Zeichen für Zusammenhalt setzen.

Nach der kompletten Absage im letzten Jahr bringt die Chiemgauer Lokalbahn (LEO) heuer wieder am 23. Dezember das Friedenslicht von Bad Endorf nach Obing - wenn auch unter stark eingeschränkten Bedingungen.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Bad Endorf/Obing - So muss die beliebte Veranstaltung ganz ohne Fahrgäste stattfinden. Deshalb ist auch nicht der historische Triebwagen eingesetzt, sondern eine Kleinlokomotive (Bild), die das Licht von Station zu Station bringt. Dort kann es auf den Bahnsteigen im Freien abgeholt werden. Trotz dieser „Leichtversion“ hoffen die ehrenamtlichen Eisenbahner, den Menschen in den Anliegergemeinden eine weihnachtliche Freude bescheren und ein Zeichen für Zusammenhalt setzen zu können. Möglich wurde die Aktion auch durch die freundliche Unterstützung des Pfarrverbands Bad Endorf. Pfadfinder hatten das Licht aus der Geburtsgrotte in Bethlehem vor kurzem an der österreichisch-bayrischen Grenze abgeholt und in die Pfarrkirche St. Jakobus d. Ä. gebracht.

Von dort tritt es am Tag vor Heiligabend die Weiterreise auf der 18 Kilometer langen Bahnstrecke nach Obing an. Folgender Fahrplan ist vorgesehen: Bad Endorf (Gleis 1) ab 17.15 Uhr, Ankünfte am Bahnhof Halfing 17.45 Uhr, Bahnhof Amerang 18 Uhr, Haltestelle Aindorf 18.15 Uhr, Haltestelle Pittenhart 18.22 Uhr und Bahnhof Obing 18.30 Uhr. An allen Stationen müssen die im Freistaat Bayern geltenden Corona-Schutzmaßnahmen eingehalten werden.

Pressemitteilung Chiemgauer Lokalbahn e.V

Kommentare