Unfall zwischen Obing und Seeon

Überschlag nach Gegenlenken: Fahrer (20) und Beifahrerin (17) verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Obing - Zwei verletzte Auto-Insassen waren das Ergebnis eines Unfalls, der am Dienstagabend gegen 19.40 Uhr auf der Staatsstraße 2094 auf Höhe Thalham passierte.

UPDATE, Mittwoch 13.50 Uhr: Polizeimeldung

Am Dienstag um 19.42 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Traunstein auf der St2094 von Obing kommend in Richtung Seeon. Im Bereich einer Linkskurve geriet er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit zu weit nach Rechts aufs Bankett. Durch sofortiges Gegenlenken verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach Links von der Fahrbahn ab. Dabei prallte er gegen eine links neben der Fahrbahn befindliche Böschung.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug auf die Fahrbahn zurückgeschleudert und kam auf dem Dach liegend zum Stehen. Der Fahrer und seine 17-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und konnten mit Hilfe eines Ersthelfers aus dem Auto befreit werden. Beide wurden anschließend ins Kreisklinikum Traunstein eingeliefert.

Es entstand ein Gesamtschaden von rund 2000 Euro. Vor Ort waren etwa 20 Feuerwehrleute der FFW Obing, zwei Rettungsdienstfahrzeuge und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Unfall auf Staatsstraße 2094 bei Obing

Erstmeldung, Dienstag 21.51 Uhr:

Ein 20-jähriger Autofahrer war mit seiner 17-jährigen Beifahrerin von Obing kommend auf der Staatsstraße 2094 in Fahrtrichtung Seeon unterwegs. Kurz nach Thalham kam er vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach rechts in das Bankett. Beim Versuch gegenzulenken, kam er mit seinem Audi ins Schleudern und krachte auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite in eine Böschung. Daraufhin drehte sich der Wagen nochmal und überschlug sich. Das Auto kam anschließend mitten auf der Fahrbahn auf dem Dach zum Liegen. 

Die beiden Fahrzeuginsassen wurden nach ersten Informationen bei dem Unfall mittelschwer verletzt. Die jungen Leute wurden durch das Rote Kreuz an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in Krankenhäuser gebracht. Der angerückte Rettungshubschrauber brachte nur den Notarzt zur Unglücksstelle und musste niemanden abtransportieren. 

Die Freiwillige Feuerwehr aus Obing war zur Verkehrslenkung und Säuberung der Unfallstelle angerückt. Die Staatsstraße blieb für etwa eineinhalb Stunden total gesperrt. Die Polizei aus Trostberg hat den Unfall aufgenommen. Der Sachschaden liegt aufgrund des hohen Alters des Fahrzeuges bei geschätzten 1.000 Euro.

FDL/BeMi

Zurück zur Übersicht: Obing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser