Blitzer in der Seeonstraße und an der B304

An Obinger Grundschule: 35 Fahrer zu schnell dran

Obing/Altenmarkt - An der Obinger Grundschule mussten 35 Personen verwarnt werden. Sie waren in der Seeoner Straße zu schnell unterwegs. Auch auf der Bundesstraße B304 durfte die Polizei einige Raser zur Kasse bitten:

35 Fahrer an der Grundschule Obing geblitzt

Am Dienstag, den 15. Mai zwischen 7.15 Uhr und 9 Uhr, überwachte die Verkehrspolizei Traunstein die 30 km/h Beschränkung in der Seeoner Straße bei der Grundschule Obing. 

Bei einem Durchlauf von über 160 Fahrzeugen blitzte es 35 Mal im Verwarnungsbereich. Zwei Verkehrsteilnehmer wurden jedoch im Anzeigenbereich, Überschreitung ab 21 km/h, geblitzt. Der Schnellste war mit 58 km/h unterwegs. Auf den Fahrzeugführer kommt eine Geldbuße in Höhe von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg zu.

Raser geblitzt

Am Dienstag, den 15. Mai zwischen 10 Uhr und 13 Uhr, überwachte die Verkehrspolizei Traunstein die Bundesstraße B304 zwischen Obing und Rabenden im Bereich Neustadl. Bei einem Durchlauf von über570 Fahrzeugen blitzte es 17 Mal im Verwarnungsbereich. Fünf Verkehrsteilnehmer wurden im Anzeigenbereich geblitzt, da sie deutlich zu schnell fuhren. 

Der Anzeigenbereich beginnt hier ab 121 km/h. Der Schnellste jedoch wurde mit 142 km/h gemessen und darf sich nun auf ein Fahrverbot von einem Monat, eine Geldbuße in Höhe von 160 Euro und ein Punkt in Flensburg freuen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © (Symbolbild) / Marc Tirl/dpa-Zentralbild/dpa

Zurück zur Übersicht: Obing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser