Am 13. April gibt's Soul-Feeling beim John

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Rythmus-Combo Soul & The Gang.

Obing - Wenn Soul & The Gang auf die Bühne tritt, ist sofort die Musik-Ära des Souls der 60er/70er Jahre zu spüren. Am 13. April singt die Rythmus-Combo auf der Kleinkunstbühne.

Wenn die die Mitglieder von Soul & The Gang auf die Bühne treten, pulsiert der Herzschlag für die legendäre Musik-Ära des pechschwarzen Souls der 60er/70er Jahre, deren bekannteste Vertreter Aretha Franklin, James Brown, Ray Charles, Sam & Dave, Stevie Wonder, Wilson Pickett und die anderen in der heutigen Zeit ein ungeahntes Revival erleben. Die mitreißende Stimmung des Motown lebt wieder auf.

Die 13-köpfige Formation lässt mit ihren vier Gesangstalenten, ihrem messer-scharfen fünf-hornigen Gebläse und ihrer knackigen Rhythmus-combo die Welt des schwarzen Funk and Souls wiederauferstehen. Sie grooven ausgelassen, spielen mit großem emotionalem Einsatz und sorgen mit ihrem zupackenden Sound von Beginn an für Stimmung. Da sitzt jedes Detail und trotzdem klingt der Sound frisch und unverbraucht. Kein Zweifel: Soul & The Gang ist die „Soulbrother Number Two“ die auch den Spagat zwischen Rock, Funk und Soul mit einer begnadeten Performance mühelos bewältigt.

Bandsprecher und Baritonsaxophonist Alfred Lorenz: „Wir spielen Songs, die sofort in die Beine und in die Herzen gehen und wollen vor allem eine Riesenstimmung verbreiten, wir wollen mit unserem Publikum leben, singen und tanzen“ Er erinnert an ein bekanntes Zitat von Maceo Parker „Funk ist 2% Jazz und 98% Fun!“

Schnelle und langsame Rhythmen wechseln sich ab, vier hübsche Frauen geben als Soul Sisters und neun Männer mit messerscharfem fünf-hornigen Gebläse und ihrer knackigen Rhythmus-Combo den Ton an, powern in den Sets ohne Pause durch. Das Publikum dankt es mit anerkennden Pfiffen und Riesenapplaus. Mal singt Cris der temperamentvolle italienische Sänger mit seiner Joe Cocker Stimme dessen Songs, mal klopft das Holz des Schlagzeugers zum Start von groovigen Tower of Power Werken. Damit das funktioniert ist harte Arbeit und ein präzises Zusammenspiel absolute Voraussetzung. „Soul with a Capital S“ ist eines der Stücke, bei dem kein Zuhörer auf dem Stuhl sitzen bleibt. Ein Song folgt dem anderen ohne Pause. Cris singt, tanzt und schreit sich mehr als einmal die Seele aus dem Hals. Das Publikum tanzt, applaudiert und kann es kaum fassen: Besser kann die Stimmung bei diesen Funkateers nicht sein.

Unchain your heart and start the party! Die schönsten Funk- und Soulklassiker, die nächste Möglichkeit, Soul & The Gang live on stage zu erleben ist am 13. April, 20.30 Uhr in der Kleinkunstbühne „ Zur Post - Beim John“, Wasserburgerstraße 1, 83119 Obing, Eintritt 18 EUR.

Weitere Infos: www.john-obing.de/veranstaltungen. Reservierungen: Tel. 08624/2206. Weitere Veranstaltungen: www.soulandthegang.de

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser