Presseinformation Galerie Bruckner

Eröffnung der Galerie Bruckner in Nöstlbach

+

Pittenhart - Am kommenden Samstag ist es so weit und die Galerie Bruckner in Nöstlbach bei Pittenhart wird ihre Tore für Besucher aufsperren.

Die langen aufwändigen Renovierungsarbeiten sind nun abgeschlossen und jetzt zieht die Kunst in Teile der ehemaligen Stallungen ein. Es wird sich nun eine kleine aber feine Galerie im Chiemgau etablieren. Der junge Holzbildhauer Marco Bruckner hat in eigener Arbeit in der Mitte von Nöstlbach Teile des ehemaligen Stalles gründlich renoviert. Die Galerie soll künftig als Dauerausstellung für Bruckners Kunst genutzt werden. Aber auch über Fremdausstellungen ist nachgedacht. Die Eröffnung startet mit einer Ausstellung seiner Arbeiten. Holz- und Gipsskulpturen sowie Bilder werden gezeigt. Es ist seine 32. Ausstellung die er präsentiert. Ein bisschen aufgeregt ist er schon, da diese jetzt in den eigenen Räumen stattfindet. 

Der manchmal eher ungewöhnliche Ansatz, mit dem Bruckner an seine Kunstwerke herangeht überrascht und überzeugt zu gleich. Im letzten Jahr hat Bruckner den Förderpreis ARTS des Kunstverein Traunstein verliehen bekommen. Der Preisträger sieht diesen Preis auch als Sprungbrett für seinen künstlerischen Weg. 

Es wird herzlich zur Eröffnung eingeladen. Samstag 12. Januar um 19 Uhr in Nöstlbach 34, 83132 Pittenhart. Die Ausstellung ist noch bis zum 26. Januar täglich von 17 bis 20 Uhr geöffnet. Eintritt frei.

Presseinformation Galerie Bruckner

Zurück zur Übersicht: Pittenhart

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser