Burschen freuen sich auf ihr Jubiläum

+
Vorsitzender Daniel Bichler (Mitte), sein Stellvertreter Englbert Vodermaier (links) und Kassier Lukas Heider stießen auf erfolgreiche Pittenharter Festwochen an.

Pittenhart - Sein 110-jähriges Bestehen feiert heuer der Burschenverein. Im Juni wird das groß gefeiert. Dafür trafen sich die Burschen schon jetzt, um Vorbereitungen zu treffen:

Die Vorbereitungen auf das 110-jährige Bestehen des Burschenvereins Pittenhart vom 12. bis 24. Juni standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung im Gasthaus Kirchenwirt. Rund 100 Mitglieder sowie einige Burschen vom Patenverein Kienberg hieß Vorsitzender Daniel Bichler willkommen. 

Schriftführer Josef Kirschner erinnerte an die sehr arbeitsreiche, aber auch schöne Zeit der Maibaumvorbereitungen und des Maibaumaufstellens in Pittenhart. Die Maibaumdiebe aus Schnaitsee kamen zwar verspätet in Pittenhart an, aber die Warterei hatte sich gelohnt. Gemeinsam feierte man mit vielen Besuchern ein schönes Fest.

Zum festen Jahresablauf gehören das Dorffest und das Kirtafest, die von der Bevölkerung wieder gut angenommen wurden. Neben Burschenausständen, dem Besuch von Burschenfesten und dem Ausflug nach Hamburg hatte man bereits viele Vorbereitungen für das kommende 110-jährige Vereinsbestehen zu treffen. So fand die Bierprobe bei der Weißbierbrauerei Schalchen statt, ein Vereinsfoto wurde gemacht, die Fahne von 1983 hat man restaurieren lassen und neue Schärpen sowie das Fahnen- und Patenband machen lassen.

Kassier Lukas Heider berichtete über größere Ausgaben wie die Fahnenrestaurierung. Deshalb sei in der Kasse ein größeres Minus zu verzeichnen. Die Mitgliederzahl wurde von 373 auf 390 gesteigert. Daniel Bichler gab eine Vorschau auf die anstehenden Bierzeltwochen, die vom 12. bis 24. Juni gemeinsam mit der SpVgg ausgerichtet werden. Darin informierte Bichler über den Stand der Vorbereitungen und stellte das umfangreiche Programm vor.

Abwechslungsreiches und vielfältiges Programm wird im Juni geboten sein:

Auftakt ist am Mittwoch, 12. Juni, wenn die beiden Vereine, Burschenverein und Sportverein, mit der Blaskapelle Großkarolinenfeld zum Bieranstich und zum Tag der guten Nachbarschaft und Betriebe in das 2000-Mann-Zelt einziehen. Tags drauf, am 13. Juni, kommt Bundesministerin Ilse Aigner zum politischen Abend. Am Freitag spielt die Showband Shark. Am Samstag wird es einen Bierzeltstimmungsabend mit den "14 Hoibe" geben.

Der beste bayerische Politik-Kabarettist Wolfgang Krebs wird am Mittwoch, 19. Juni, in Begleitung mit den bayerischen Löwen nach Pittenhart kommen. Der Kartenvorverkauf startete bereits. Am Freitag findet eine Discoparty unter dem Motto "Heid oda nia" statt. Hier wird es einige Überraschungen geben. Am gemeinsamen Festabend gibt es Einlagen und reichlich Unterhaltung mit den Grünthalern Musikanten.

Seinen Höhepunkt erreicht das Fest dann am Sonntag, 23. Juni, wenn der Burschenverein sein Jubiläum feiert. Abschließend findet am Montag ein Kesselfleischessen mit der Kapelle Josef Menzl statt, bekannt vom Gäubodenfest Straubing. Bei verschiedenen gezeigten Filmausschnitten der Künstler erhielten die Anwesenden einen guten Einblick ins Programm. Außerdem gibt es eine neu eingerichtete Homepage der Festvereine: www.pittenharter-festwochen.de.

Beim Tagesordnungspunkt "Ehrungen" wurde Josef Linner für seine 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Abschließend wies Bichler darauf hin, dass das Patenbitten in Kienberg am Samstag, 16. März, in Kienberg stattfindet.

Pressemitteilung Burschenverein Pittenhart

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser