Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Schwerer Unfall bei Vilsbiburg

Großeinsatz auf Baustelle: Betondecke stürzt ein und verletzt wohl mehrere Personen

Großeinsatz auf Baustelle: Betondecke stürzt ein und verletzt wohl mehrere Personen

Kein Badebetrieb am Weitsee

Flanieren am Schnaitseer Weitsee ist erlaubt – Baden und Springen ist verboten

Es tummelten sich am vergangenen Sonntag schon viele Gäste auf dem Gelände des Schnaitseer Weitsee. Das Benutzen der Badestege bleibt weiterhin verboten.
+
Es tummelten sich am vergangenen Sonntag schon viele Gäste auf dem Gelände des Schnaitseer Weitsee. Das Benutzen der Badestege bleibt weiterhin verboten.

Wegen der Corona-Auflagen beschließt der Gemeinderat Schnaitsee, den Badebetrieb am Weitsee wie bereits vergangenes Jahr nicht zu öffnen. Schilder am Eingang weisen auf die Sperrung hin.

Schnaitsee – „Nachdem wir im Rathaus alle vorgeschriebenen Auflagen besprochen haben, kamen wir zu dem Beschluss auch heuer den Badebetrieb amWeitseenicht zu öffnen. Dabei bleiben aber für alle Einheimischen und Tagesgäste die Freiflächen am See als Parkanlage auf eigene Gefahr offen“ informierte Bürgermeister Thomas Schmidinger bei einem Gespräch im Rathaus.

Es werden alle Einrichtungen, wie Badestege, Plattformen, Sprungturm und auch der Behinderteneinstieg geschlossen. Der Steg bei der Wasserwacht ist sowieso für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Ebenso ist der Steg außerhalb des regulären Badebetriebs am Nordosten des Weitsees gesperrt.

Der Spielplatz kann entsprechend der aktuellen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung geöffnet bleiben. Eltern haften für ihre Kinder.

Die Sperr- und Hinweisschilder der Gemeinde weisen am Eingang auf die Vorschriften am Weitsee hin.

Die Umkleidekabinen bleiben geschlossen. Die Toiletten können unter Einhalten der Bestimmungen benützt werden. Am Eingang weist die Beschilderung auf die Sperrungen hin und darauf, dass das Baden im See auch auf eigene Verantwortung hin geschieht.

Wichtig dabei ist auch, dass die Eltern für ihre Kinder verantwortlich sind. Es ist keine Badeaufsicht vor Ort. Der Bürgermeister appelliert hinsichtlich der momentan gültigen Vorschriften auf das eigenverantwortliche Handeln in Bezug auf den Abstand und das Tragen einer Mund- und Nasenmaske. Neu ist, dass die Entgelte für die Pachtkabinen wieder fällig werden. Der Betrag ist beim Pächter des Kiosks zu entrichten.

Kommentare