Im Zentrum von Schnaitsee

"Leichter leben im Alter": Senioren-Wohnanlage geplant 

  • schließen

Schnaitsee - Im Dorfzentrum soll in naher Zukunft eine Senioren-Wohnanlage entstehen. Erste Details zu dem Bauprojekt wurden nun dem Gemeinderat vorgestellt.

Die Mitglieder des Gemeinderats beschäftigten sich in ihrer jüngsten Sitzung am 29. Januar mit der Änderung eines Bebauungsplans "Spiegelwiese" für die geplante Errichtung einer Seniorenwohnanlage im Zentrum von Schnaitsee. 

Wie Josef Pfenninger vom Bauamt Schnaitsee auf Nachfrage von chiemgau24.de mitteilte, habe sich der Gemeinderat einstimmig für die Umsetzung des Projekts an der Trostberger Straße ausgesprochen und somit den Weg für die Realisierung des Projekts geebnet. 

Im Zentrum von Schnaitsee soll die geplante Wohnanlage für Senioren zeitnah entstehen. 

Planer und Bauingenieur Stefan Mayer stellte den Räten gemeinsam mit Robert Beck, Manager im Sozial-und Gesundheitswesen und examinierter Altenpfleger, das Vorhaben am Montagabend im Zuge einer Präsentation vor. Mayer ist Betreiber und Eigentümer der "CaraVita Pflegemanagement Beratungs GmbH" mit Sitz in Prien. Im gesamten Chiemgau - von Halfing über Eggstätt bis Bernau am Chiemsee - hat der Bauingenieur bereits Wohnanlagen für Senioren errichtet. Für ihn gilt die Vision: "Leichter leben im Alter". Diese Details sind für das "Seniorenwohnen Schnaitsee" konkret geplant:

  • Das dreistöckige Gebäude soll komplett barrierefrei gestaltet werden und ist für etwa 24 Schnaitseer und Schnaitseerinnen ausgelegt.
  • Straßenseitig befindet sich der Haupteingang mit Treppenhaus und Aufzug
  • Im Erdgeschoss sollen zehn Appartements in einer Ambulant Betreuten Wohngemeinschaft mit je etwa 38 Quadratmetern Wohnfläche inklusive Gemeinschaftsflächen enstehen. Hier sollen die pflegebedürftigen und/oder dementen Bewohner 24 Stunden rund um die Uhr durchgehend versorgt werden.
  • Im ersten und zweiten Obergeschoss entstehen verschieden große barrierefreie Service-Wohnungen (8 x ca. 50 Quadratmeter Wohnfläche, 3 x ca. 65 Quadratmeter Wohnfläche und 1 x ca. 110 Quadratmeter Wohnfläche)
  • Im Keller befinden sich Haustechnik und Kellerräume sowie eine Tiefgarage

Da die Planungen für die Wohnanlage noch sehr frisch seien, gebe es zum aktuellen Zeitpunkt keine konkrete Kostenkalkulation. Auch ein Entwurf, wie die Anlage später einmal aussehen soll, stehe laut Josef Pfenninger noch aus. Zudem stehe die endgültige Genehmigung ebenso aus. 

Der Zeitplan für die Umsetzung des Großprojekts sei nach Ansicht des Bauamtchefs aber "relativ sportlich" angesetzt. Baubeginn ist voraussichtlich - wenn alle Genehmigungen eingeholt sind - im Sommer 2018, die Fertigstellung soll im Herbst 2019 erfolgen. 

mb

Rubriklistenbild: © dpa (Christian Charisius)

Zurück zur Übersicht: Schnaitsee

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser