Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Von Straße abgekommen: Kran kippt um

+

Garching an der Alz - Aus Unachtsamkeit kam ein Kranfahrer von der Straße ab und dabei auf das rechte Bankett. Weil er das Fahrzeug nicht mehr zurücklenken konnte, kippte der 50-Tonnen-Kran um.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotos

Am Dienstag, 16. August, gegen 17.15 Uhr, fuhr ein 43-jähriger Autokranfahrer auf der B299 von Garching in Richtung Unterneukirchen. Im Harter Forst kam er aus Unachtsamkeit auf das rechte Bankett. Er konnte das Fahrzeug nicht mehr auf der Fahrbahn halten und es kam nach rechts von der Straße ab. Dabei kippte das Fahrzeug nach rechts um und blieb unterhalb der Böschung liegen.

Der Fahrer erlitt dabei einen Schock und wurde mit dem BRK ins Kreisklinikum Altötting eingeliefert. Die Bergung des Fahrzeuges dauerte bis kurz vor Mitternacht. Die Freiwillige Feuerwehr Garching war zur Unfallabsicherung sowie zur örtlichen Verkehrslenkung eingesetzt, ebenso die Straßenmeisterei zur Säuberung der Unfallstelle.

Die B299 war zwischen 20 und 23.30 Uhr komplett gesperrt. Der Schaden dürfte sich auf etwa 100.000 Euro belaufen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Altötting

Kommentare