Nazi-Schmierereien in Wajon

Hammerl: "Politisch motivierte Kriminalität!"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Tacherting - Ein Trafohäuschen in Wajon ist am Wochenende von Unbekannten mit Nazi-Parolen beschmiert worden. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Auf Anfrage von chiemgau24.de bestätigte Martin Hammerl, Leiter der Polizeiinspektion Trostberg, dass die Polizei wegen der Schmierereien ermittelt. Unbekannte hatten vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag das Trafohäuschen der Elektrizitäts-Genossenschaft Tacherting-Feichten in Wajon mit Naziparolen beschmiert.

Laut Hammerl gehe die Polizei wegen der Art und Weise der Schmierereien - trotz fehlerhafter Schreibweise - nicht von einem dummen Jugendstreich aus: "Wir ordnen das als politisch motivierte Kriminalität ein!"

Sollten die Verantwortlichen geschnappt werden, droht ihnen wegen des Tatbestands "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren sowie hohe Geldstrafen.

Laut heimatzeitung.de seien die Schmierereien an dem Trafohäuschen kein Einzelfall gewesen. Die Unbekannten hätten auch auf der Brücke über den Alzkanal in Wajon ein Hakenkreuz mitten auf die Fahrbahn gesprüht.

Die Trostberger Polizei bittet um Hinweise (Tel. 08621/98420).

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser