1. Platz im Bogenschießen

Tachertinger Felix Wieser führt das weltweite Ranking der Indoor Archery World Series an

Bogenschießen Felix Wieser
+
Felix Wieser in der Bogenhalle der FSG Tacherting.

Tacherting - Ein Mitglied des FSG Tacherting, Felix Wieser gelang bei der ersten Runde der ‚Indoor Archery World Series‘ im Bogenschießen der 1. Platz.

Die Pressemitteilung des FSG Tacherting im Wortlaut:

Am Wochenende erfolgte der Start in die Indoor Archery World Series, einem Online-Wettbewerb des internationalen Bogensport-Weltverbandes. Da Aufgrund der aktuellen Situation, die Wettkämpfe nicht wie gewohnt stattfinden können, wurden die Abläufe angepasst. Anstatt die Veranstaltung an einem Ort auszutragen, findet diese nun zeitgleich, weltweit, online statt. Wer sich anmeldet und die Möglichkeit besitzt eine Wertung zu Schießen, kann teilnehmen. 

Die Nationalkaderschützen der FSG Tacherting, haben diese Möglichkeit. Durch die Unterstützung des Vereins, der Gemeinde und des Deutschen Schützenbundes können Sie Ihr Training weiterhin durchführen. Mit dem großen Ziel Tokio 2021. Die Trainingshalle und das Freigelände sind nur für die Kaderathleten unter Einhaltung der Hygieneauflagen nutzbar. Auf den Besuch im Fitnessstudio müssen, aber auch Sie verzichten.

Die Chance nutzte Felix Wieser gleich aus und platzierte sich bei der ersten Etappe der World Series auf Rang 1 weltweit. Nach guten Ergebnissen in den vorangegangen Trainingseinheiten, hatte Felix an diesem Tag einen fast Perfekten Lauf. Mit 598 Ringen von 600 Möglichen, trafen nur 2 Pfeile von 60 nicht in die Zehn. Fast wäre Ihm ein perfekter Durchgang von 30 Pfeilen gelungen, erst der letzte ging knapp an der Zehn vorbei. 

„Die Ergebnisse zeigen mir, dass mein Training funktioniert und wie wichtig auch Wettkampftraining und Wettkämpfe sind, das ja zum aktuellen Zeitpunkt der Saison noch nicht im Fokus liegt und dass auch noch Luft nach oben ist.“ Felix Weiser über sein Ergebnis

Die 598 Ringe sind aktuell die persönliche Bestleistung von Felix, allerdings wird das Ergebnis nicht als Deutscher Rekord anerkannt. Der Vereinsrekord ist ihm aber für die nächste Zeit sicher. Zum Vergleich der aktuelle Weltrekord liegt bei 599 Ringen. 

Ein Beweisfoto der beschossenen Auflagen muss mit der Wertung abgegeben werden. 30 Pfeile pro Auflage.


Auch seine Teamkollegen aus der Tacherting‘er Bundesligamannschaft, platzieren sich in den Ergebnislisten am oberen Ende. Johannes Maier belegt mit 585 Ringen den 23. Rang vor Moritz Wieser Rang 26. (585 Ringe). Bei den Damen belegt Veronika Haidn-Tschalova mit 576 Ringen den 14. Rang.

Die Zweite Etappe der World Series wird am 19.12 und 20.Dezember ausgetragen. In der Teamwertung (Ergebnisse über mehrere Etappen) wird es ein virtuelles Finalturnier geben. Dieses findet am 27.02 und 28.02.2021 statt. 

Die Pressemitteilung des FSG

Kommentare