Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei und Wasserwacht unterwegs:

Herrenloses Boot sorgt für Sucheinsatz

Tacherting - Einen größeren Einsatz von Wasserwacht und Polizei gab es am Samstagvormittag an der Alz. Auch ein Hubschrauber war beteiligt. Das war passiert:

"Herrenloses Schlauchboot auf der Alz" - so lautete der Einsatzbefehl am Samstagmorgen für Polizei und Wasserwacht in Tacherting. Daraufhin lief eine größer angelegte Suche an, an der auch ein Hubschrauber beteiligt war. Auch mehrere unserer User hatten den Einsatz bemerkt und sich gefragt, was da genau passiert ist.

Auf Nachfrage bei der Polizei Trostberg hieß es am Montag, dass der fragliche Bereich an der Alz sicherheitshalber großräumig abgesucht wurde. Letztlich wurde der Einsatz aber ohne Ergebnis beendet. Dass Personen zu Schaden kam, kann inzwischen so gut wie ausgeschlossen werden. Auch eine Vermisstenanzeige liegt der Polizei nicht vor. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass sich von dem Boot einfach der Anker gelöst hatte und deswegen auf dem Fluss umhergetrieben war.

redch24/mw

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare