Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei Tacherting

„Onkel und Nichte“ - Betrüger stehlen fünfstelligen Betrag von Peterskirchenerin

Peterskirchen - Bereits am 21. August ereignete sich gegen 13 Uhr ein Diebstahl von mehreren Tausend Euro im Tachertinger Ortsteil Peterskirchen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Dabei gingen zwei noch unbekannte Täter so geschickt vor, dass sie diesen Geldbetrag von einer älteren Peterskirchenerin entwenden konnten. Zunächst gab einer der beiden Täter an, ein bereits verstorbenes Mitglied der Familie zu kennen und von diesem Fotos sehen zu wollen. Dadurch konnten sie sich Zugang zum Haus der Geschädigten verschaffen, den Aufbewahrungsort des Bargeldes auskundschaften und dieses letztendlich auch entwenden.

Die Täter konnten folgendermaßen beschrieben werden: Einer der beiden war männlich und etwa 60 bis 70 Jahre alt. Er hatte eine Halbglatze, trug zur Tatzeit ein helles, auffällig verschwitztes Oberteil und sprach mit bayerischem Dialekt.

Die zweite Person war weiblich, etwa 35 Jahre alt und hatte blonde Haare. Sie trug zur Tatzeit eine rosafarbene, ärmellose Bluse sowie eine kurze Jeans und sprach ebenfalls mit bayerischem Dialekt. Die Täter traten als Onkel und Nichte auf. Zudem sollen sie mit einem Auto unterwegs gewesen sein.

Wer sachdienliche Hinweise zu den beiden Tätern bzw. deren Fahrzeug geben kann, wird gebeten, diese bei der Polizei Trostberg unter der Nummer 08621/98420 zu melden. Zudem macht die Polizei Trostberg insbesondere die Bewohner Peterskirchens sowie jede Bürgerin und jeden Bürger darauf aufmerksam, achtsam gegenüber unbekannten Personen zu sein, die angeblich andere Familienmitglieder kennen oder gekannt haben.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Friso Gentsch picture-alliance/ dpa

Kommentare