Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gemeinderats-Kandidaten nominiert

+

Tacherting - In ihrer Aufstellungsversammlung hat die Liste „CSU/Unabhängigen“ im Gasthaus „Zur Post“ ihre Bewerber für das Amt eines Gemeinderates nominiert.

Landratskandidat Siegfried Walch leitete dabei souverän durch den Abend und steckte in einer kurzen Rede seine Ziele für den Landkreis Traunstein ab. Ebenso die Gemeinderatskandidaten, die sich nicht auf den bislang Erreichten ausruhen, sondern weiter konstruktiv die Gemeinde nach vorne bringen wollen. Doch zuerst mussten die CSU-Mitglieder wie die letzten Wahlperioden auch, über eine gemeinsame Liste mit den „Unabhängigen“ Kandidaten abstimmen. Wie erwartet, gab es dafür eine große Zustimmung.

Man habe sich sehr bemüht eine volle Liste mit 20 Bewerbern präsentieren zu können, so CSU-Vorstand Alexander Heide mit Bürgermeister Hans Hellmeier, Dies sei nicht gelungen. Dennoch habe man mit den 17 Bewerbern eine sehr ausgewogene Liste, wo alle drei Ortsteile, alle Altersgruppen, eine vielschichte Berufsgruppe und das Ehrenamt vertreten ist. Von den bislang acht Gemeinderäten stehen Christa Dobler und Rudolf Ringel nicht mehr zur Verfügung.

Pressemeldung CSU Tacherting

Kommentare