Rauchentwicklung in Taufkirchen im Landkreis Mühldorf

Verpuffung an Heizungsanlage: Großeinsatz der Feuerwehren und hoher Sachschaden

Am Dienstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg nach Taufkirchen alarmiert.
+
Am Dienstagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg nach Taufkirchen alarmiert.

Am Dienstagnachmittag, den 5. Januar, rückte die Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg nach Taufkirchen im Landkreis Mühldorf am Inn aus. Dort kam es zu einer Rauchentwicklung in einem Gebäude.

Update, 7. Januar 10.22 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Am Dienstag, den 5. Januar, entstand gegen 15.15 Uhr beim Anheizen einer Holzscheitheizung in Taufkirchen eine Verpuffung im Brennraum, die das im Heizungskeller lagernde Holz Feuer fangen ließ. Der Brand konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren Taufkirchen, Zeiling, Grünthal und Waldkraiburg schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Insgesamt waren elf Fahrzeuge und 82 Mann im Einsatz. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt.

Erstmeldung, 5. Januar 19.54 Uhr

Taufkirchen - Wie die Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg auf ihrer Facebookseite mitteilt, wurden die Einsatzkräfte am Dienstagnachmittag von der ILS Traunstein nach Taufkirchen alarmiert. In einer Heizungsanlage im Keller kam es zu einer Verpuffung. In Folge entwickelte sich ein Brand in einem Lagerraum.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden Atemschutzträger eingesetzt. Die Freiwillige Feuerwehr Waldkraiburg befand sich mit Florian Waldkraiburg 40/1, 43/1, 23/1 und 30/1 mit 23 Mann zusammen mit den Feuerwehren Taufkirchen, Zeiling, Grünthal, der Kreisbrandinspektion Mühldorf A. Inn, der Polizei Oberbayern Süd und dem BRK im Einsatz.

mda mit Material der Freiwilligen Feuerwehr Waldkraiburg

Kommentare