Zeugenaufruf

Straßen-Rambo bremst Fahrradfahrer in Trostberg aus

Trostberg - Das hätte gefährlich werden können: Ein Verkehrs-Rowdy überholte in Trostberg einen Rennradfahrer zunächst knapp - und bremste ihn dann aus.

Pressemitteilung im Wortlaut:


Am Freitag gegen 17.25 Uhr wurde ein 57-Jähriger Rennradfahrer aus Trostberg in der Bayernstraße Fahrtrichtung Altenmarkt auf Höhe des Busbahnhofes sehr knapp überholt und anschließend stark ausgebremst.

Der Pkw Fahrer eines weißen Ford Galaxy mit einer Tuttlinger Zulassung fühlte sich anscheinend gestört darüber, dass der Fahrradfahrer zuvor rechts an dem Pkw vorbeigefahren ist und leitete daraufhin das gefährliche Fahrmanöver ein.


Der Rennradfahrer konnte rechtzeitig bremsen. Das Fahrmanöver war jedoch gefährlich und knapp, da der Sicherabstand nicht eingehalten wurde und der Rennradfahrer durch das anschließende Bremsmanöver zum Stehenbleiben genötigt wurde. Auf der rechten Seite befindet sich ein Eisengeländer, sodass ein Ausweichen nach rechts auch nicht möglich war.

Die Polizei bittet trotz hohen Verkehrsaufkommen gegenseitig Rücksicht zu nehmen. Zeugen die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich an die Polizei Trostberg (08621/98420) zu melden. Die Polizei hat Ermittlungen hinsichtlich einer Nötigung im Straßenverkehr aufgenommen. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Kommentare