Festnahme in Trostberg

Mann belästigt Mädchen auf Spielplatz und verletzt Jungen

Trostberg - Wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes wurde gegen einen eritreischen Staatsangehörigen U-Haft angeordnet. Der Mann ist dringend verdächtig, am 5. August im Stadtgebiet ein junges Mädchen sexuell belästigt zu haben.

Am Sonntagnachmittag, den 5. August, gegen 17.15 Uhr wurde der Polizei ein Körperverletzungsdelikt auf einem Spielplatz mitgeteilt.

Nach ersten Ermittlungen vor Ort und weiteren Vernehmungen am Montagvormittag konnte festgestellt werden, dass ein eritreischer Staatsangehöriger ein junges Mädchen von hinten über die Schultern umarmte und im Oberkörperbereich anfasste. Als sich das Mädchen entfernen wollte, stellte sich der Tatverdächtige diesem in den Weg. Einen zu Hilfe kommenden jungen Buben warf der Tatverdächtige zu Boden. Der Junge wurde verletzt.

Zurückliegend war der Tatverdächtige, der im nördlichen Landkreis wohnhaft ist, bereits mit Belästigungen zum Nachteil von erwachsenen Geschädigten, in einem Fall mit einer exhibitionistischen Handlung auffällig.

Unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft Traunstein führt die zuständige Polizeiinspektion Trostberg die Ermittlungen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Tatverdächtige am Montagnachmittag in seiner Wohnung festgenommen. Bei der Festnahme leistete er Widerstand. Ein Beamter wurde leicht verletzt.

Am Vormittag des 7. Augusts wurde der Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Der Tatverdächtige wurde einer Justizvollzugsanstalt überstellt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

DauergastAntwort
(1)(0)

Alles völlig korrekt.
Sucht man die Ursache für das Drama in Konsequenz nach Ockhams Prinzip, bleibt eigentlich nur noch die Erklärung, daß das deutsche Volk offenbar jemand im Weg ist und somit ausgetauscht werden soll.
Ich weiß, klingt furchtbar nach den üblichen Verschwörungstheorien, leider bleibt allein diese Erklärung übrig, sieht man sich die Entscheidungen von den Regierungen seit Schröder, der Judikative und auch Exekutive an.

Bezieht man dann noch die "Äußerungen" von Grünen und linkem SPD-Flügel ein, scheinen die sich ganz exakt an einen solchen Masterplan zu halten.....
Von dem rassistischen, kriminellen Schäuble (Inzucht-Spruch) brauchen wir gar nicht mehr zu reden.

BergenerAntwort
(0)(0)

Aber viele sind so....

Bergener
(0)(0)

Unsere täglich Nachricht von den Schutzsuchenen gib uns heute....Amen. Aber wenigstens hat er schon eine eigene Wohnung. Armes Deutschland.

Live: Top-Artikel unserer Leser