Altenmarkt bald im Trostberger Standesamtsbezirk

Trotz Übertragung: Heirat weiterhin in Altenmarkt möglich

Trostberg - Eine Heirat ist an zahlreiche formale Arbeiten und Unterlagen gebunden, bis das endültige "Ja-Wort" fällt. Diese Aufgaben des Standesamt Altenmarkts fallen nun in Zukunft in den Zuständigkeitsbereich der Stadt Trostberg.

Update, 25. Oktober, aus dem Stadtrat Trostberg:

Einstimmig befürwortete der Trostberger Stadtrat am 24. Oktober die Übertragung der standesamtlichen Aufgaben des Standesamts Altenmarkt auf das Standesamt Trostberg. Der Grund: personelle Änderungen im Bürgerbüro der Gemeindeverwaltung Altenmarkt und der damit verbundenen Frage nach Neuorganisation

Für Trostberg entstehen dadurch keine Mehrkosten. Auch Tacherting befindet sich bereits im Standesamtbezirk von Trostberg. 

Bürgermeister Stephan Bierschneider als erster Bürgermeister von Altenmarkt dürfe dennoch weiter Eheschließungen in seiner Gemeinde durchführen, was er, so betonte es Trostbergs Bürgermeister Karl Schleid in der Sitzung am Donnerstagabend, "in 100 Prozent der Fällen auch macht". Der zweite Bürgermeister von Altenmarkt hingegen sei der Trauung nicht befugt, dies müsse dann in Trostberg geschehen, erklärte Schleid. 

Über den genauen Übergabezeitpunkt entscheidet die Verwaltung Trostbergs, die auch alle weiteren notwendigen Verhandlungen führen wird.  

Erstmeldung vom 18. Oktober aus dem Gemeinderat Altenmarkt:

Dass Trostberg die standesamtlichen Aufgaben übertragen bekommt, entschied der Altenmarkter Gemeinderat in seiner Sitzung am 16. Oktober. 

"Damit löst sich das Problem des Bürokratieaufwands, das viele kleinere Kommunen in der Region haben", freut sich Bürgermeister Stephan Bierschneider über die Neuregelung. "Die meisten übertragen die formalen Aufgaben, die rund um eine Hochzeit anfallen, auf eine Stadt oder größere Gemeinde. Schleching hat auf Unterwössen übertragen, Palling auf Traunreut oder Nußdorf auf Chieming - um nur einige Beispiele aus dem Chiemgau zu nennen."

Wichtig für alle künftigen Brautpaare: In Altenmarkt kann weiterhin geheiratet werden, Eheschließungen durch den Bürgermeister sind nach wie vor möglich

Lediglich die formalen Aufgaben, an denen unter anderem Unterlagen wie Urkundenbeglaubigungen oder Geburtsurkunden bearbeitet werden, fallen nun in den Aufgabenbereich des Trostberger Standesamts

Auch der Stadtrat Trostberg greift das Thema in seiner Sitzung am 24. Oktober auf. Punkt fünf der öffentlichen Sitzung, die um 18 Uhr im Rathaussaal beginnt, dreht sich darum, dass die Aufgaben des Standesamts Altenmarkt künftig dem Standesamt Trostberg übertragen werden sollen. 

mb

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare