Chemie-Olympiade im Chemiepark Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Chemie hautnah im Chemiepark Trostberg.

Trostberg -  Für 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am diesjährigen 17. Landesseminar zur internationalen Chemie-Olympiade heißt es ab Montag: "Ran an die Kolben!".

Das ist Teamwork!

Bereits zum fünften Mal richten die Unternehmen AlzChem und BASF die 3. Runde des bayerischen Landesseminars aus. Auch Makai Szabolcs, Schüler des Hertzhaimer Gymnasiums und Ramona Schneider, Gymnasium Waldkraiburg, haben sich für diese Runde qualifiziert.

Die jungen Chemiebegeisterten absolvieren ein straffes Programm. Los geht’s mit einem ganzen Tag im Ausbildungslabor. Zusammen mit Azubis und Ausbildern dürfen die Olympioniken experimentieren und „kochen“ und es gibt natürlich reichlich Gelegenheit mit Experten zu fachsimpeln.

Am Dienstag besichtigen die Schülerinnen und Schüler zunächst den Chemiepark Trostberg, fahren dann an den AlzChem Standort Hart und nehmen dort die Carbidproduktion unter die Lupe. Dann steht die Besichtigung des BASF Global Competence Centers unter der Führung von BASF Kommunikationschef Klaus Kamhuber auf dem Programm. Im Anschluss daran gibt es einige interessante Fachvorträge zum Thema Umweltschutz und Personalentwicklung. Höhepunkt des 3-tägigen Besuches wird sicherlich der Festvortrag am Dienstag Abend sein.

Auch diesmal werden die BASF Forscher Dr. Michael Bräu und Dr. Wolfgang Seidl auf spannende und unterhaltsame Art und Weise Versuche und chemische Reaktionen vorführen, unter dem Motto: „Chemiker sucht Frau“.

Pressemitteilung AlzChem

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser