Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Giftköder in Trostberg ausgelegt?

+

Trostberg - Auf Facebook machen derzeit Giftköder-Warnungen für Trostberg und Umgebung die Runde - auch Köder mit Rasierklingen sollen ausgelegt worden sein. Doch was ist dran?

Mehrere User haben uns an diesem Dienstag angeschrieben, dass in Trostberg und Umgebung Giftköder ausgelegt wurden. Über Facebook haben sie davon erfahren. Und wirklich finden sich auf den Seiten des sozialen Netzwerk einige Posts zu dem Thema:

In einem weiteren Post schreibt Martin Seiler: "In Trostberg sind Hunde- und Katzen-Köder mit Klingen oder Gift verteilt worden. Meine Katze hat es erwischt. Also alle die Hunde und Katzen haben: Aufpassen, damit es Euch nicht trifft." Chiemgau24.de hat bei der Trostberger Polizei nachgefragt, doch ihnen ist bislang nichts bekannt von den Giftködern. "Bei uns ist nichts gemeldet worden", so Polizeikommissar Schrankl. Er warnt aber trotzdem: "Tierhalter sollten die Augen offen halten. Und wenn ihnen ein verdächtiger Gegenstand unterkommt - wie zum Beispiel Wurststücke - dann das Tier davon fernhalten und mit dem Gegenstand zur Polizei kommen, damit wir den Fall zur Anzeige bringen können."

Kommentare