Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Positive Resonanz auf die Ausstellung

Kunstmeile in Trostberg wird bis 6. Juni verlängert

Die Werke der Kunstmeile Trostberg ’21 sind noch bis zum 6. Juni zu sehen. Im Bild die Stahlplastik „Erostika (3 Frauen auf Säulen)“ von Hermann Hollweck
+
Die Werke der Kunstmeile Trostberg ’21 sind noch bis zum 6. Juni zu sehen. Im Bild die Stahlplastik „Erostika (3 Frauen auf Säulen)“ von Hermann Hollweck

Die Resonanz auf die Kunstmeile Trostberg ’21 ist nach Auskunft von Kulturamtsleiterin Dr. Johanna Steiner trotz der widrigen corona-bedingten Umstände sehr gut: „Nicht nur aus der Region kommen die Leute, wir hatten auch schon viele Besucher aus dem Raum München. Sogar Gäste aus Würzburg wurden gesichtet.“

Pressemeldung im Wortlaut:

Trostberg - Aufgrund des Zuspruchs hat das Organisationsteam in Absprache mit Trostbergs Erstem Bürgermeister Karl Schleid gestern beschlossen, die Kunstmeile (Plus-Artikel) bis zum Ende der Pfingstferien zu verlängern. 

Trotz corona-bedingter Widrigekeiten erfreut sich die Kunstmeile Trostberg ’21 positiver Resonanz.

Die in den Glasfronten von Postsaal und Atrium und in den Schaufenstern von Stadtkino und Geschäftshäusern in der Altstadt gezeigten Werke (Plus-Artikel) sind bis Sonntag, 6. Juni, 18 Uhr zu sehen“, kündigte die Kulturamtsleiterin an. Sofern sich durch eine günstige Entwicklung der Inzidenzwerte Möglichkeiten für zusätzliche Kunstmeilen-Angebote ergeben, werden diese nach Absprache mit dem Gesundheits- und dem Landratsamt entsprechend umgesetzt. Gedacht ist beispielsweise an öffentliche Führungen in Kleingruppen. Sobald die amtliche Genehmigung vorliegt, werden die Kunstmeilen-Organisatoren darüber an dieser Stelle und auf www.kunstmeile-trostberg.de informieren.

Pressemeldung Stadt Trostberg

Kommentare