Warme Temperaturen locken Motorradfahrer auf die Straßen

Sattelzug überholt - Motorräder auf Gegenfahrbahn

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Bei den Temperaturen häufen sich auch die Unfälle mit Motorrädern. Alleine im Trostberger Dienstbereich ereigneten sich am Freitag zwei Stück - ein Mühldorfer wurde verletzt:

Nachdem mit Einzug der frühlingshaften Witterung bereits in den vergangenen Tagen eine Häufung von Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Motorradfahrern zu verzeichnen waren, so kam es am Nachmittag des Freitag, 10. April, im Dienstbereich der Polizeiinspektion Trostberg gleich zu zwei weiteren Vorfällen, bei denen Biker zu Sturz kamen. In beiden Fällen konnten vorausfahrende Verkehrsteilnehmer bei Gefahrensituationen noch rechtzeitig anhalten, während die beiden Kradfahrer jeweils zu spät reagierten und zu Schaden kamen. Aus diesem Grunde ersucht die Polizei alle Motorradfahrer wieder einmal eindringlich, insbesondere zu Beginn der Biker-Saison noch eine etwas zurückhaltendere Fahrweise an den Tag zu legen und sich erst einmal wieder an das Gefährt zu gewöhnen, damit der Spaß mit dem Motorrad möglichst unfallfrei bleibt.

Sanka und Peugeot bremsen ab - Motorradfahrer legt sich auf Fahrbahn

Am Freitag war zunächst gegen 12.30 Uhr eine Sanka-Besatzung des Rettungsdiensts in Trostberg vom Krankenhaus aus unterwegs zu einem Einsatz, allerdings ohne Einsatzsignale. An der Einmündung in die Staatsstraße 2091 am Schwarzerberg bog die Sanka-Fahrerin nach links Richtung Bundesstraße B299 ein. Der Fahrer eines Peugeot, der auf der Staatsstraße bergauf Richtung Deisenham unterwegs war, bremste dabei stark ab, da es seiner Einschätzung nach ansonsten zu einem Zusammenstoß seines Fahrzeugs mit dem Heck des Rettungswagens gekommen wäre. Eine Berührung zwischen diesen beiden Fahrzeugen konnte somit vermieden werden.

Ein 22-jähriger Motorradfahrer aus dem Gemeindebereich Tacherting, der hinter dem Peugeot fuhr, erkannte die Situation nicht rechtzeitig genug und legte sich letztlich samt Fahrzeug auf die Fahrbahn, um einen heftigen Aufprall auf das Pkw-Heck zu vermeiden. Während das Kraftrad noch leicht gegen den Peugeot schlitterte, blieb der 22-Jährige glücklicherweise unverletzt.

Sattelzug überholt - Motorräder im Gegenverkehr

So viel Glück hatte ein 27-jähriger Biker aus dem Landkreis Mühldorf nicht, der nur gut eine Stunde nach dem ersten Vorfall an einem weiteren Unfall ebenso an der Staatsstraße 2091 etwa auf Höhe von Pfarrhof bei Peterskirchen beteiligt war. Hier überholte zunächst der Fahrer eines Sattelzugs auf dem Weg von Peterskirchen Richtung Emertsham kurz nach Pfarrhof einen vor ihm fahrenden Traktor. Noch bevor dieser vor dem Traktor wieder auf die rechte Fahrspur einscheren konnte, kamen im Gegenverkehr auf einmal mehrere Motorradfahrer auf ihn zu, die in deren Fahrtrichtung erst am Ausgang einer Rechtskurve das Überholmanöver erkennen konnten.

Während hierbei drei Kradfahrer gerade noch ausreichend abbremsen konnten, gelang dies dem vierten Biker nicht mehr. Er touchierte seinen vorausfahrenden Begleiter noch leicht am Heck und wurde von seinem Fahrzeug nach rechts in das angrenzende Feld geschleudert. Dabei erlitt er eine Schlüsselbeinfraktur und musste durch den Rettungsdienst in die Kreisklink Trostberg eingeliefert werden. Der Fahrer des Sattelzugs setzte jedoch seine Fahrt unvermittelt fort und kam seiner gesetzlichen Pflicht an der Unfallstelle nicht nach. Brauchbare Hinweise auf diesen liegen leider nicht vor.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser