Unfall bei Trostberg

Auto schleudert auf St2357 in Gegenverkehr - zwei Personen verletzt

+

Trostberg - Ein Unfall im Gegenverkehr forderte am Sonntag in Trostberg zwei Verletzte. Der entstandene Sachschaden geht in die Zigtausende. 

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Sonntag, 07. Juni, kurz vor 16 Uhr auf der Staatsstraße 2357 zwischen Trostberg und Kienberg. 

Eine 66-jährige Trostbergerin war mit ihrem Pkw Renault auf dem Heimweg. Etwa auf Höhe der Einmündung von Allerting geriet sie ersten Erkenntnissen zufolge zu weit rechts neben die Fahrbahn und reagierte hierauf möglicherweise falsch oder zu heftig. Zumindest geriet der Renault ins Schleudern und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen entgegenkommenden Skoda, der von einem 56-Jährigen aus dem Landkreis Erding gesteuert wurde. 


Trostberg: Auto schleudert in Gegenverkehr - Bilder vom Unfallort

 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger
 © FDL/Lamminger

Beide Fahrzeugführer, die jeweils alleine unterwegs waren, wurden leicht bis mittelschwer verletzt und nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst zur weiteren Untersuchung in Klinken eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand erster Einschätzung nach wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von zusammen etwa 15.000 Euro. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Zur Verkehrslenkung und Reinigung vor Ort war auch die Freiwillige Feuerwehr Oberfeldkirchen mit neun Einsatzkräften ausgerückt.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Trostberg

Kommentare