Pressemitteilung Gemeinwohl Ökonomie Traunstein

Filmaufführung: 10 Jahre Gemeinwohl Ökonomie e.V.

Trostberg - Im Rahmen des 10 jährigen Jubiläums wird bundesweit der Film „Hinterm Deich wird alles gut“, der drei Gemeinden in Nordfriesland auf dem Weg zum Gemeinwohl gezeigt, mit anschließender Diskussion zum Thema „Ist das Modell der Gemeinwohl-Ökonomie eine Lösung für die Zukunft?“

Hierzu möchten der Gemeinwohl Verein Bayern alle Interessierten am Dienstag 6. Oktober ins Stadtkino Trostberg um 18 einladen. Aufgrund der Covid-Situation erfolgt die Anmeldung über die Kinoreservierung über das Internet. Info auf bayern.ecogood.org/Veranstaltung Anmeldung auf kinotickets.online/trostberg_stadtkino/booking/29372.


Zum Film

Gabriele Kob und Hanno Hart begleiten in diesem Dokumentarfilm drei Bürgermeister sowie eine soziale Einrichtung an der Nordseeküste, die auf eine vollständige und alternative Wirtschaftsordnung umstellen. Dieses Wirtschaftsmodell, die Gemeinwohl-Ökonomie, stellt Gemeinwohl, Zusammenarbeit und Gemeinwesen in den Vordergrund. Es geht um gesellschaftliche Werte, Kooperation und Nachhaltigkeit der Produkte um ein gutes Leben für alle zu ermöglichen.


Dieser Dokumentarfilm sucht Antworten auf die Fragen ob die Gemeinwohl-Ökonomie eine Lösung für den Klimawandel ist und wie solch eine Umstellung auf ein anderes Wirtschaftssystem praktisch aussehen könnte. Dabei werden die Bürgermeister der drei Gemeinden porträtiert und zu ihren zukunftsgerichteten Plänen befragt.

Die Regionalgruppe möchte alle Interessierten recht herzlich einladen Aktiv mitzumachen und das Thema Gemeinwohl bei den Bürgern, Kommunen und Unternehmen bekannt zu machen. Trotz Covid19 oder genau deshalb müssen wir die Zukunftsthemen angehen und auf allen Ebenen das Bestehende überdenken und neu gestalten.

Weitere Informationen auf www.ecogood.org und bayern.ecogood.org/suedostbayern

Auf Ihr Kommen freut sich die Regionalgruppe Gemeinwohl Ökonomie Traunstein.

Pressemitteilung Gemeinwohl Ökonomie Traunstein

Rubriklistenbild: © Gemeinwohl Verein Bayern e.V.

Kommentare