Glück gehabt - Niemand verletzt

Maroder Erker stürzt in Trostberg auf Fußweg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Am 27. Juli passierte der Vorfall in der Altstadt. Die Bauarbeiter konnten ihn nicht verhindern. Eine Passantin war in der Nähe.

An der Hauptstraße in der Trostberger Altstadt sind Teile eines Fassadenerkers aus der zweiten Etage auf den Fußweg gestürzt. Passiert ist das am 27. Juli, gegen 9.30 Uhr, bei Sanierungsarbeiten, berichten Trostberger Tagblatt und Traunreuter Anzeiger aktuell.

Verletzt worden ist niemand bei dem Unfall, weil zu der Zeit durch Zufall lediglich eine Passantin auf dem Fußweg unterwegs, aber weit genug entfernt war.

"Hätten die Mauerteile Personen erfasst, hätte es schlimm ausgehen können", sagt Trostbergs Bauamtsleiter Bernhard Unterauer gegenüber der Zeitung. "Bei der doch recht alten Bausubstanz konnte man so etwas nicht vorhersehen."

Grund für die herabstürzenden Fassadenteile sind wohl Komplikationen beim Fenstereinbau. Normalerweise sorgt ein Fenstersturz für einen sicheren Halt. Doch in dem Fall hat sich wohl der Unterbau des Erker-Blechdachs abgesenkt. Die Bauarbeiter versuchten noch das Herabfallen der Mauerteile zu verhindern - vergeblich.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Jan Woitas/dp

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser