Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stadtrat stellt heute Konzept für Öffentlichen Personennahverkehr vor

Gibt es ein neues Konzept für den ÖPNV?

Trostberg - Der Trostberger Stadtrat wird heute eine Stellungnahme zum Konzept des Landkreises zum Öffentlichen Personennahverkehr abgeben. Das ÖPNV-Konzept ist bisher nicht unumstritten:

Bus und Bahn lässt sich der Landkreis zusammen mit den Kommunen jährlich immerhin 5,5 Millionen Euro kosten. Trostberg spielt in dem Konzept eine wichtige Rolle, weil es vor allem die nördlichen Kommunen betrifft.

Unter anderem geht es um ein optimales Buskonzept, das mit der Bahnlinie Traunstein-Garching abgestimmt sein muss. Das ÖPNV-Konzept ist im Landkreis allerdings nicht unumstritten. Der Landkreis müsse zahlen und habe nichts zu sagen, meinte jüngst ein Kreisrat.

Quelle: Bayernwelle Südost

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare