Am Donnerstag in Trostberg

Stier flüchtet aus fahrendem Anhänger - Fußgänger schreiten ein

Trostberg - In der Trostberger Innenstadt versuchte am Donnerstagnachmittag ein Bulle vor der Schlachtbank zu flüchten. Doch dank mehrere Passanten und der Polizei konnte das ausgebüxte Tier wieder eingefangen werden.

Am Donnerstag, den 31. Oktober, war ein Landwirt aus dem Raum Altötting mit einem Viehanhänger samt Bullen in Trostberg unterwegs, als auf Höhe des "Pfaukellers" das Tier bei Schrittgeschwindigkeit plötzlich ausbrach. Während der Landwirt nur noch aus dem Spiegel sah, wie das Tier auf die Straße lief, handelte der Passant Eyasu Adebabay schnell und stoppte alle Autos, wie die pnp.de berichtet


Zusammen mit einem weiteren Fußgänger lotsen sie den Bullen Richtung Bier-Depot-Hof, wo es dann mit Hilfe des Besitzers, Depot-Mitarbeiter, Bewohner und der Polizei nicht mehr entwischen konnte. "Der Bulle war ganz freundlich", sagte Adebabay gegenüber pnp.de, nachdem das Tier mit einem neuen Anhänger abgeholt wurde.

ma

Rubriklistenbild: © pixabay (Symbolbild)

Kommentare