Eisenstange trifft Stromleitung

Gefährliches Versehen: Bauarbeiter legt Trostberger Stromnetz lahm

Trostberg - Eine Eisenstange krachte am Freitag in eine Mittelstromleitung und legte das Netz der Stadtwerke lahm.

Am Freitagmorgen wurde es für einen Bauarbeiter in Trostberg brenzlig. Der Bauarbeiter rammte versehentlich eine Eisenstange in eine 10.000-Volt-Leitung - ein Malheur, das ihn leicht das Leben hätte kosten können, berichtet die Passauer Neue Presse. 

Auf der Baustelle an der Friedrich-Ebert-Straße hatte er mit einem Hammer die Stange als Markierung in die Wiese schlagen wollen, doch diese traf eine Mittelspannungsleitung der Stadtwerke. Das Ergebnis: von der AlzChem bis an den nördlichen Stadtrand in Eglsee fiel der gesamte Strom aus. Der Schaden wurde noch am Vormittag von den Stadtwerken repariert.  

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT