Pressemitteilung Deutsche Marktgilde

Wochenmarkt in Trostberg läuft weiter

Trostberg - Wochenmärkte sind in der gegenwärtigen Situation für die Versorgung der Bürger essentiell und nehmen eine noch stärkere Bedeutung ein.

Supermärkten gegenüber schneiden Wochenmärkte in der Risikobewertung sogar deutlich besser ab:


  • Auf dem Wochenmarkt herrscht i.d.R. eine deutlich niedrigere Personendichte. Relativ wenige Marktkunden verteilen sich über eine große Fläche und Zeit.
  • Der Wochenmarkt findet unter freiem Himmel und damit z.B. ohne Viren streuende Lüftungsanlagen statt.
  • Marktbesucher haben i.d.R. viel Platz und stehen nicht dicht gedrängt, wie z.B. in den Kassenzonen der Supermärkte.
  • Das Risiko einer Übertragung durch eine „Schmierinfektion“ ist geringer, weil auf dem Wochenmarkt kein direkter Kontakt zu Einkaufswägen, Warenkörben und Ladentüren besteht.
  • Ebenso entfällt das in Supermärkten übliche Anfassen und Zurücklegen von Waren weitgehend.

Auf dem Trostberger Wochenmarkt kümmern wir uns auch in Krisenzeiten um die Grundversorgung der Gesellschaft - jeweils am Mittwoch von 7 - 13 Uhr.


Pressemitteilung Deutsche Marktgilde eG

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Kommentare