+++ Eilmeldung +++

Mehrere Hubschrauber im Einsatz

Flugzeug bei Schneizlreuth abgestürzt? Großangelegte Suche läuft

Flugzeug bei Schneizlreuth abgestürzt? Großangelegte Suche läuft

Er war seit Donnerstag verschwunden

Traurige Gewissheit: Trostberger (18) tot in der Alz gefunden worden

+
Die Suche nach dem vermissten 18-jährigen aus Trostberg wurde am Freitagmittag abgebrochen.
  • schließen
  • Julia Volkenand
    Julia Volkenand
    schließen

Trostberg/Garching an der Alz - Am Donnerstag sprang ein 18-Jähriger aus Trostberg in die Alz. Seitdem galt er als vermisst. Die Suche wurde am Freitag abgebrochen. Nun wurde er tot aufgefunden. 

UPDATE, 7. Juni - Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Am Donnerstag, den 6. Juni, wurde eineleblose Person im Rechen des Alzkraftwerks bei Unterneukirchen, Ortsteil Mühlthal, aufgefunden. Zur Klärung der Identität und Todesumstände übernahm die Kriminalpolizei Traunstein die Ermittlungen und veranlasste Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin in München. 

Dabei wurde zweifelsfrei festgestellt, dass es sich bei der aufgefundenen Person um den seit 30. Mai vermissten, 18-jährigen Jugendlichen handelt, der in Trostberg beim Fussballspielen in die Alz gesprungen war. Hinweise für ein Fremdverschulden haben sich nicht ergeben.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Update, 4. Juni, 15,15 Uhr - Pressemeldung Polizei Trostberg

Am heutigen Dienstag, 4. Juni, suchten Kräfte der Bereitschaftspolizei, namentlich der Technischen Einsatzeinheit München und der Polizeihubschrauberstaffel, aufgrund des zurückgegangenen Wasserstands, nochmals nach dem seit Donnerstag vermissten 18-jährigen Trostberger.

Der Polizeihubschrauber suchte, wie bereits zuvor, den Verlauf der Alz bis zur Mündung in den Inn bei Marktl ab. Die Besatzung eines Polizeibootes suchte den wasserseitigen Uferbereich der Alz ab. Es handelte sich jedoch um keinen Rettungseinsatz mehr, da Rettungsmaßnahmen keinen Erfolg mehr versprechen würden.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Erstmeldung

Ein Trostberger sprang am Donnerstag, den 30. Mai, wegen einem Ball in die Alz. Noch am gleichen Abend und auch am folgenden Tag, Freitag, den 31. Mai, wurde versucht, den 18-Jährigen durch eine großangelegte Suchaktion zu finden. Doch wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Trostberg gegenüber chiemgau24.de berichtete, wurde die Suche am Freitag, gegen 12.30 Uhr, eingestellt. Man habe den gesamten Abschnitt von der Alz bis zum Inn, abgesucht. Auch am Wochenende des 1. und 2. Junis wurde nicht weiter nach dem jungen Mann gesucht, er bleibt vermisst. Es werde auch keine weiteren Suchmaßnahmen geben.

Rettungskräfte unermüdlich im Einsatz - 18-Jähriger nach Sprung ins Wasser vermisst

Der Beamte erklärte, dass davon auszugehen sei, dass der 18-Jährige bereits tot ist.Der hohe Wasserpegel im Fluss habe die Suchmaßnahmen erschwert.Nun müsse man abwarten, bis der Mann angeschwemmt werde. Derzeit werden die Staustufen dahingehend überprüft.

Was passiert, wenn der Mann gefunden wird?

Wenn der junge Mann schließlich gefunden werde, erfolge zunächst die Totenbergung und die Verständigung der Angehörigen, wie der Sprecher der Polizeiinspektion erläuterte. Laut dem Beamten handele es sich um einen "tragischen Unglücksfall".Von einem Fremdverschulden sei in diesem Fall nicht auszugehen.

Hintergrund:

Am Donnerstagabend, den 30. Mai, sprang ein 18-jähriger Trostberger einem Ball hinterher in die Alz und verschwand. Seit seinem Sprung gilt der junge Mann als vermisst. Zwar sichtete ihn noch ein Kayakfahrer, doch wenig später, ging der 18-Jährige unter und wurde nicht mehr gesehen.

18-Jähriger nach Sprung in die Alz vermisst

Am Donnerstag wurde ein Großeinsatz eingeleitet, Wasserwacht, Polizisten und Rettungskräfte suchten nach dem Vermissten - doch vergebens. Auch am Freitag, den 31. Mai, blieb die Suche erfolglos.

Lesen Sie auch:

Im Jahr 2019 sind bereits zahlreiche Menschen ertrunken. Allein am Wochenende vom 1. und  2. Juni ereigneten sich zwei tödliche Badeunfälle und zwei Personen werden weiterhin vermisst. Die traurige Bilanz können Sie hier nachlesen.

Zurück zur Übersicht: Trostberg

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT