Sondereinheit drang in Wohnung ein

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Einen großen Polizeieinsatz gab es in der Nacht in Trostberg. Eine Spezialeinheit drang letztlich gegen 23.40 Uhr in eine Wohnung ein. Der Hintergrund der Geschichte:

Nach einer Suizidandrohung mittels Waffe, am Samstagabend, 06.07.2013, drangen Spezialeinsatzkräfte in eine Wohnung ein und nahmen einen 28-jährigen Mann fest. Verletzt wurde dabei niemand.

Der 28-Jährige hatte Samstagabend gegenüber seiner Mutter angegeben, dass er sich mit einer Schusswaffe etwas antun wolle. Nach Verständigung der Polizei begaben sich unverzüglich Beamte der Polizeiinspektion Trostberg zum Einsatzort. Weitere Polizeikräfte wurden im Umfeld in Bereitschaft gehalten. Auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt hielten sich vorsorglich in der Nähe des Einsatzortes auf.

Beamte eine Spezialeinheit drangen schließlich gegen 23.40 Uhr in die Wohnung des Mannes ein und nahmen ihn dort fest. Verletzt wurde dabei niemand.

Der 28-Jährige wurde nach einer ärztlichen Untersuchung in einem Bezirkskrankenhaus untergebracht und wird dort psychisch betreut. Eine anschließende Durchsuchung der Wohnung führte nicht zum Auffinden von Schusswaffen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser