Viel Wir-Gefühl beim Obinger Dorffest

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Obing - Familiär, stimmungsvoll und mitreißend - das war das Obinger Dorffest an neuem Platz und in neuem Gewande.

Das neue Konzept war eigentlich aus der Not geboren: Die alte Örtlichkeit stand nicht mehr zur Verfügung. So konnten sich die veranstaltenden Vereine nicht mehr an einer ganzen Straße ausbreiten, sondern standen dicht gedrängt am Platz vorm Parkdeck und im Biergarten vom "John", der um eine Hüpfburg für die Kinder, die Steckerlfischbraterei der KSK und die Bar der Wasserwacht bereichert wurde. Doch Enge und Überschaubarkeit stärkten das Wir-Gefühl und machten den Abend zu einem echten Dorffest.

Die Obinger in Feierlaune rissen auch die zahlreichen Besucher aus der Nachbarschaft mit, Parkdeck und Vorplatz wurden mit den rockigen Klängen von "Mosaik" (Foto) und "Pitch Black" zur Partyzone vorwiegend für die Jugend. Beim "John" herrschte Biergartengemütlichkeit - mit Unterstützung von "Feel Free", die mit ihrem Streifzug durch die Geschichte der Pop-Musik bei vielen Besuchern nostalgische Gefühle aufkommen ließen. So wurde das Obinger Dorffest zu einer runden Sache, einer würdigen Fortführung der jahrzehntelangen Tradition.

red/Wasserburger Zeitung

Zurück zur Übersicht: Trostberg

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser