SPD Ruhpolding

E-Mobilität

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die beiden Vorsitzenden mit Neumitglied Gerhard Kanonenberg

Ruhpolding - Im Held's Vitalhotel traf sich die SPD zu ihrer Juni-Versammlung. Der stellvertretende Vorsitzende und Gemeinderat Johannes Stief berichtete über eine Studie zur Elektromobilität, die von den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land in Auftrag gegeben wurde. Dabei geht es insbesondere um Elektroautos, aber auch um E-bikes. Hintergrund sei der Wunsch, diese umweltfreundliche Art der Fortbewegung auch in unserer Region zu fördern. In der Studie wird zunächst die historische Entwicklung der Elektromobilität aufgezeigt, die schon eine erstaunlich lange Geschichte hat. Es wurden unter anderem die Voraussetzungen aufgezeigt, die erfüllt sein müssen, damit Elektromobilität sich durchsetzen kann. Im Vordergrund stehe dabei die Ladeinfrastruktur. Aus Umfragen wisse man, dass eines der größten Hindernisse für den Kauf eines Elektroautos ist, irgendwo auf der Strecke mit leerer Batterie liegenzubleiben. Der Aufbau eines dichten Netzes von Ladestationen sei deshalb die dringlichste Aufgabe, die zu lösen sei. Dabei seien viele Fragen etwa über Betreiber, Normierung von Steckern, Preisgestaltung und anderes noch zu klären. Die Preisgestaltung der Autohersteller gab Anlass zu längeren Diskussionen. Man war sich nämlich ziemlich einig, dass die Autos wesentlich teurer sind, als sie sein müssten. Auch das schreckt natürlich mögliche Käufer ab.

Zu Beginn wurde gleich unter der Leitung des Vorsitzenden Johannes Hillebrand die Wahl der Delegierten für die Aufstellungskonferenz für die Landtags- und Bezirkstagswahlen vorgenommen. Diese Wahlen finden im Herbst 2018 statt. Bei der Aufstellungskonferenz ist der Ortsverein Ruhpolding mit folgenden 5 Delegierten vertreten: Maria Haßlberger, Margarete Schürholt, Johannes Hillebrand, Sepp Konhäuser und Johannes Stief. Eine besonders erfreuliche Aufgabe hatte der Vorsitzende wahrzunehmen, indem er einem neuen Mitglied das Parteibuch überreichen konnte. Er wies bei dieser Gelegenheit darauf hin, dass der Ortsverein in den letzten zwei Jahren sechs neue Mitglieder gewinnen konnte.

Zu Beginn wurde gleich unter der Leitung des Vorsitzenden Johannes Hillebrand die Wahl der Delegierten für die Aufstellungskonferenz für die Landtags- und Bezirkstagswahlen vorgenommen. Diese Wahlen finden im Herbst 2018 statt. Bei der Aufstellungskonferenz ist der Ortsverein Ruhpolding mit folgenden 5 Delegierten vertreten: Maria Haßlberger, Margarete Schürholt, Johannes Hillebrand, Sepp Konhäuser und Johannes Stief. Eine besonders erfreuliche Aufgabe hatte der Vorsitzende wahrzunehmen, indem er einem neuen Mitglied das Parteibuch überreichen konnte. Er wies bei dieser Gelegenheit darauf hin, dass der Ortsverein in den letzten zwei Jahren sechs neue Mitglieder gewinnen konnte.

SPD Ruhpolding

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser