Aufest 2017: Traunsteins Jugendliche feiern!

Nach wetterbedingter Absage letztes Jahr: Am 22.07.2017 ist es endlich so weit!

+
Hier nochmal alle Infos auf unserem Werbeplakat

Traunstein - Der Jugendbeirat Traunstein und der Jugendtreff Traunstein freuen sich Euch alle einladen zu dürfen!

Endlich ist es so weit! Am 22.07.2017 feiern Traunsteins Jugendliche das erste Aufest in der Franz-Eyrich-Halle.Auftreten werden Heischneida als Headliner, Peak to Peak und Scallywags aus der Region und These Thousand Hills aus Traunsteins Partnerstadt Haywards Heath. Der legendäre Endstation-Imbiss übernimmt die Verpflegung, Getränke und Bier können in der Halle gekauft werden. Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 5€ und sind im Jugendtreff Traunstein und bei den Jugendbeiräten zu erwerben. Außerdem gibt es am Veranstaltungstag eine Abendkasse direkt an der Franz-Eyrich-Halle. Der Einlass ist um 17:30, das Fest beginnt um 18:00 und endet um 24:00, Zutritt ab 16 Jahren! Mehr Informationen und die Möglichkeit Karten zu gewinnen findet man auf der Facebookseite des Jugendbeirats Traunstein.

Pressemitteilung des Jugendbeirats Traunstein

Zurück zur Übersicht: Vereine & Behörden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung und behält sich vor, Beiträge zu kürzen oder zu löschen, sollten sie gegen den Pressekodex verstoßen.

Live: Top-Artikel unserer Leser