Beim Adventsmarkt am 25.11.17 in Esbaum bei Seebruck geht es auch ums "Kerzen ziehen"

Kerzenziang für unsere Vereins-Bienen

+
Kerzen

Seeon-Seebruck - Bei der Adventsausstellung am 25.11.2017 in Esbaum bei Seebruck lassen sich die Imker der Naturwelt Chiemsee auch wieder blicken. Dann nämlich wollen Wolfgang Grün und Jochen Nistler "kerzenziang".

Man könnte streng wissenschaftlich behaupten, eine Kerze sei lediglich ein Leuchtmittel aus Wachs oder halt Parafin mit einem Docht, den man anzünden kann, so dass Licht und ein bisserl Wärme entstehen. Eine Kerze ist aber viel mehr. Sie duftet, sie spendet Trost oder Freude, sie dekoriert und selbstgebastelt ist sie eh was ganz besonderes.

Kerzen können gepresst, getaucht, gegossen oder eben auch gezogen "zoong" werden. Wer Bienenwachs zur Verfügung hat, der ist eh gut dran. Aber man kann sich auch im Bastelladen mit Dochten und Parafinwachs ausstatten. Die Imker des Vereins Naturwelt Chiemsee, Wolfgang Grün und Jochen Nistler, kommen am 25.11.17 um 11:00 Uhr ins Vereinsheim nach Esbaum bei Seebruck und lassen sich beim "kerzenziang" zuschauen.

Einmal zuschauen ist sicherlich interessant, und so schwer ist kerzenziehen nicht. Wer will, der kanns dann zu Hause selber probieren. Vielleicht helfen dann sogar die eigenen Kinder ein bisserl mit. Die Imker geben gerne Tips.

Der Erlös aus dem Verkauf der Bienenwachskerzen wird für die vereinseigenen Bienenvölker der Naturwelt Chiemsee genutzt. Das Bienenhaus steht auf dem Gelände.

Der Eintritt ist frei

Pressemitteilung Naturwelt Chiemsee - PON

Zurück zur Übersicht: Vereine & Parteien

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweis

Inhalte Drittanbieter
Die in diesem Ressort aufgeführten Artikel und Meldungen stammen nicht von der OVB24-Redaktion, sondern von den Vereinen, Parteien und Behörden aus der Region. Die Inhalte dieser Pressemeldungen spiegeln nicht die Meinung der Redaktion. Die OVB24-Redaktion übernimmt für die Inhalte der Artikel keine Haftung. Sollten Inhalte der hier veröffentlichten Artikel gegen die Netiquette verstoßen, können Sie diese der Redaktion melden - über den Button „Fehler melden“ (unterhalb der Überschrift des entsprechenden Artikels).

Live: Top-Artikel unserer Leser